Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Sonntag, 29. Oktober 2017

Marktticker: Erntedankfest in der Winzer-Vereinigung

Hier habe ich für Sie noch einen tollen Veranstaltungstipp für den nächsten Samstag:

Ist die Weinlese beendet, wird in der Winzervereinigung Freyburg gefeiert!

Beginn ist um 11.00 Uhr mit einem Bauernmarkt, auf dem zahlreiche regionale Erzeuger saisonale Produkte und warme Köstlichkeiten anbieten. Dazu gibt es den ersten 2017er Wein, stimmungsvolle Musik und Kellerführungen von 13.00 bis 15.00 Uhr zu jeder vollen Stunde. Um 13.00 Uhr findet zudem unser traditioneller Erntedank-Gottesdienst mit Pfarrer Schilling-Schön aus Goseck statt.

WANN? 04.11., 11.00 - 17.00 Uhr

WO? Hof der Winzervereinigung Freyburg

www.winzervereinigung-freyburg.de

Na dann nichts wie hin! Ich bin auch mit meinem Marktstand dabei!



Donnerstag, 26. Oktober 2017

Heimatblick: Rundfunk-Museum Staßfurt

Rundfunkmuseum Staßfurt
Rundfunkmuseum Staßfurt

Manchmal entdeckt man echte Kleinode in der Heimat, die da im verborgenen schlummern. Und dies oft völlig zu Unrecht!
Gestern durfte ich so einen echten Geheimtipp in Staßfurt besuchen. Es war die Dauerausstellung der Freunde der Staßfurter Rundfunk- und Fernseh-Technik e.V.
Diese schöne Ausstellung mit alten Radios und Fernsehgeräten aus der alten Rundfunkschmiede in Staßfurt zeigt, daß man auch in unserer Heimat auf alte technische Errungenschaften stolz sein kann. Denn es gab wohl früher kaum einen Haushalt, wo nicht so ein Gerät stand.

Wer alte Radios und Fernsehgeräte mag und nebenbei noch ein wenig in Ostalgie schwelgen möchte, sollte dieses kleine Museum am Rande von Staßfurt unbedingt besuchen!

Mehr Informationen zu den Öffnungszeiten gibt es hier:
www.rft-verein-stassfurt.de/


Mittwoch, 25. Oktober 2017

Die Presse und die Kräutermacher

Manchmal lohnt es sich, die Zeitung zu lesen. Besonders dann, wenn man selber darin steht. Und vor allen Dingen, wenn diese Informationen über einen selbst positiv sind.
Ja, genau das sind die Tage, wo ich gerne Zeitungen lese! Und so ein Erlebnis hatte ich am 16. Oktober!

Doch wie kam das?

Die Mitteldeutsche Zeitung hatte mich angerufen. Sie wolle über meine Arbeit schreiben und ob mich deshalb jemand besuchen dürfe.
Klar durfte sie! 
Und sie hat es auch gemacht.



Denn an manchen Tagen hat man Besuch, über den man sich freut!

So ein Tag war am 12. Oktober 2017 bei uns auf dem Hof. Denn zwei nette Reporter von der Mitteldeutschen Zeitung haben an unserer Tür geklingelt!
Und die beiden hatten viele Fragen an uns.

Bewaffnet mit Stift und Blog waren dies Frau Katharina Thormann und hinter (und hier auch mal vor) der Kamera Engelbert Püllicher.

Katharina Thormann und Engelbert Püllicher von der Mitteldeutschen Zeitung


Wir hatten ein richtig nettes Gespräch.

Natürlich war inzwischen der Zeitungs-Artikel über uns in der Mitteldeutschen Zeitung. Das war am 16. Oktober 2017.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 16. Oktober 2017


Wir finden, der Titel Die Kräutermacher hat es voll getroffen! Es ist ein sehr schöner Beitrag.

Uns haben auch schon am Marktstand einige Leute darauf angesprochen. Das macht uns natürlich auch ein klein wenig Stolz.

Danke deshalb noch einmal an Katharina Thormann und Engelbert Püllicher von der Mitteldeutschen Zeitung!

Und ja, es stimmt! Zeitung lesen kann richtig Spaß machen!


Weitere Presse-Referenzen über uns gibt es auf unserer Internetseite www.firma-hintz.de


Dienstag, 24. Oktober 2017

In Gourmetkaters Kochtopf: Es ist Kohl-Zeit!

Tomaten-Kohl
Mein Tomaten-Kohl
Wer mich kennt, der weiß: Ich liebe Kohl über alles! Und was gibt es im Herbst schöneres, als einen frisch geernteten Kohl-Kopf?!?

Und wer keinen Kohl hat, der findet sogar im Supermarkt ganze Säcke voller Kohl-Köpfe, die man dort für billiges Geld kaufen kann. Hier erkennt man spätestens:

Es ist Kohl-Zeit!

Der Kohl ist jetzt billig, da kann den sich jeder leisten! Und wer sich andauernd von Tiefkühl-Kost ernährt, sollte einmal überlegen, wie viele Mahlzeiten er aus so einem Sack zaubern kann! Und dies für einen Bruchtteil der Kosten!
(Klar, man sollte in Mathe schon die Bruchrechnung kapiert haben, um den Satz zuvor zu verstehen.)

Ich liebe die Klassiker Kohl-Suppe, Schmor-Kohl und Kohl-Roulade. Aber selbst mir wird das dann doch irgendwie zu eintönig.
Deshalb gibt es bei mir heute Tomaten-Kohl!

Den Tomaten-Kohl kann man als Gemüse zu anderen Gerichten verwenden, denn er paßt zu allem! Oder man macht ihn gleich wie einen Eintopf! Das ist lecker und ganz einfach.
Bei mir war er heute Gemüse-Beilage.

Los geht es!

Ich nehme mir einen wunderschönen Weiß-Kohl. Den schneide ich in schöne mundgerechte Streifen.
Im Kochtopf erhitze ich ein wenig Oliven-Öl und schmore darin die Streifen leicht an.

In den Topf kommen nun die letzten Tomaten des Jahres. Jene, die vielleicht nicht mehr ganz schön geworden sind. Wer keine Tomaten mehr im Garten hat, der nimmt einfach passierte Tomaten aus Dose oder Karton.
Mit den Tomaten wird der Kohl im Topf gleichzeitig abgelöscht. Bei den passierten Tomaten muß eventuell noch ein wenig Wasser dazu, damit nichts anbrennt.

Das war auch schon die Hauptarbeit!

Aber das echte Geheimnis meines Tomaten-Kohles sind natürlich die Gewürze!

Ich nutze dafür zwei meiner Produkte, die mit ihren Zutaten perfekt ineinander greifen und meinen Tomaten-Kohl so einmalig machen!
Denn ich würze meinen Tomaten-Kohl mit meinem Brot-Salz und meinem Soljanka-Salz! Nur so wird mein Kohl perfekt!

Lecker wird das! Großes Kater-Ehrenwort!

Beide Salze und das Oliven-Öl gibt es natürlich auf meinem Online-Shop www.gourmieze.de!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachkochen!


Montag, 16. Oktober 2017

Marktticker: Töpfermarkt mal anders...

in Aschersleben!

Am Samstag, den 21. 10. 2017 sind wir mit unserem Markt-Stand im Zentrum von Aschersleben auf dem Holzmarkt.

Denn an diesem Tag ist auf dem Holzmarkt der

"Töpfermarkt mal anders".

Wir freuen uns auf Sie!


Pressemitteilung zum Tag der Regionen 2017


Wie treue Leser wissen, haben wir uns in diesem Jahr mit unserem Tag des offenen Kräuter-Gartens am Tag der Regionen beteiligt. Im Netzwerk zum Tag der Regionen sind wir schon seit vielen Jahren aktiv. Deshalb möchte ich Ihnen an dieser Stelle auch die aktuelle Pressemitteilung unseres Aktionsbündnisses mitteilen:

---

Pressemitteilung 


Der Tag der Regionen 2017 auf einen Blick
Vielfältig, bunt und lebendig

Im zweiwöchigen Aktionszeitraum um Erntedank präsentierten auch in diesem Jahr wieder regional Engagierte unter dem Jahresmotto "Wer weiter denkt, kauft näher ein" an über 1.000 Aktionspunkten im ganzen Bundesgebiet die Stärken der Regionen. Der Tag der Regionen steht für Vielfalt und so ist die Bandbreite der Aktionen groß:

Über 400 Regionalmärkte lockten zahlreiche Besucher an und machten Lust auf regionale Produkte. Regionale Köstlichkeiten probieren, die Vielfalt der eigenen Region erleben und die Möglichkeit, die Erzeuger hinter den Produkten kennen zu lernen - die Märkte zum Tag der Regionen machten dies möglich. 180-mal wurden Exkursionen ins Grüne oder Stadt-Land-Touren zu Erzeugern in der Region gestartet. Rund 40 Hoffeste luden Verbraucher zum Erkunden der Landwirtschaft vor Ort ein. Dem Thema Streuobst und den Beitrag von Streuobstwiesen zum Erhalt der Kulturlandschaft widmeten sich rund 40 Streuobstfeste. Nach dem Motto "Vom Feld bis in den Kochtopf" wurde bei rund 60 Aktionen mit Kindern spielerisch erlernt, woher eigentlich unser Essen kommt. Rund 90 Erntedankfeiern thematisierten unsere Verantwortung beim täglichen Einkauf gegenüber dem Klima, der Umwelt und der Entwicklung von Regionen hier bei uns und weltweit. Neben den Vorteilen regionaler landwirtschaftlicher Produkte machte der Tag d
 er Regionen auch in diesem Jahr wieder vielerorts regionales Handwerk erlebbar. An rund 150 Orten Deutschlands wurde gezeigt, dass Handwerk vor Ort ist, den Menschen und ihren Bedürfnissen dient, sozialen Zusammenhalt und regionale Identität schafft sowie kulturelles Erbe bewahrt. Aktuelle Themen der Regionalbewegung wurden bei circa 70 Diskussionen und Vorträgen aufgegriffen.

Neben Regionalinitiativen, Naturparken, LEADER-Regionen, Kommunen, Vereinen, Handwerks- und Lebensmittelbetrieben präsentierten sich in diesem Jahr auch neue Formen der Regionalinitiativen beim Tag der Regionen, wie zum Beispiel "Marktschwärmer" und "Solidarische Landwirtschaften".

Hintergrundwissen zum Tag der Regionen
Der dezentrale Aktionstag der Regionalbewegung wird von einem breiten ideellen Aktionsbündnis getragen und ist die deutschlandweit bedeutendste Veranstaltungsplattform für regionales Wirtschaften. Im nächsten Jahr feiert er sein 20-jähriges Bestehen. Er will bewusst machen, dass die Bevölkerung selbst durch soziales und ehrenamtliches Engagement und durch ihr Kaufverhalten dazu beiträgt, wie sich ihre Heimat und Zukunft entwickelt. Mit jährlich über 1.000 Veranstaltungen konnten in den letzten Jahren bereits über 2 Millionen Besucher erreicht werden.

Pressekontakt:
Bundeskoordinationsbüro Süd, Jana Betz, Hindenburgstr. 11, 91555 Feuchtwangen,
Tel. 09852-1381, Fax 09852-615291, E-Mail: bund-sued@tag-der-regionen.de

Bundeskoordinationsbüro Nord, Brigitte Hilcher, Zur Specke 4,34434 Borgentreich,
Tel. 05643-948537, Fax 05643-948803, E-Mail: bund-nord@tag-der-regionen.de

Internet: www.tag-der-regionen.de
Facebook: www.facebook.com/TagderRegionen


Donnerstag, 12. Oktober 2017

Knapp am Ohr vorbei!

Also heute ist ja was passiert, das hätte glatt ins Auge gehen können!

Und das war so:

Also ich liege da so 7:41 Uhr gemütlich auf dem Dach und bin mit meinen Gedanken vollkommen verloren im Himmel...

...Da pfeift doch etwas haarscharf an unserer alten Erde vorbei! So dicht, das war schon praktisch zwischen meinen Ohren! Den Windhauch konnte ich förmlich spüren!

Dieser olle Asteroid! Da rauscht der knappe 40.000 Katzen-Sprünge entfernt an uns vorbei. Das ist ja viel näher als der Mond!

Da haben wir ja noch einmal Glück gehabt, daß der blöde Stein uns nicht gegrüßt hat! Mir pocht da noch mein kleines Kater-Herz! Was wäre gewesen, wenn ich statt zu liegen auf dem Dach gestanden hätte?!

Also auf diesen Schreck bin ich erst einmal zu meinen Leuten gegangen und habe mir eine richtig große Schale mit Frühstück geholt...



Mittwoch, 4. Oktober 2017

Marktticker: Schloß Neuenburg in Freyburg

Am 07. und 08. Oktober 2017 ist mein Stand in diesem Jahr noch einmal auf der Domäne vom Schloß Neuenburg in Freyburg oberhalb der Unsrut. Vorausgesetzt natürlich, daß mich das Wetter nicht vertreibt.
Denn am kommenden Wochenende ist wieder Domänenmarkt!

Was verspricht der Veranstalter?

Markt, Musik & Muse
Auf dem DomänenMarkt Schloss Neuenburg finden Sie individuelle Angebote von Direktvermarktern der Region und aus traditioneller Handwerkskunst. Für die jüngsten Gäste gibt es besondere Angebote. Die Burgwirtschaft Schloss Neuenburg sorgt gemeinsam mit Händlern und erlesenen Speisen und Getränken - auch Weine aus der Saale-Unstrut-Region - für Ihr leibliches Wohl.
Freuen Sie sich auf ein stimmungsvolles Erlebnis in beschaulicher, familiärer Atmosphäre!
www.domaenenmarkt.de

Also bringen Sie schönes Wetter mit!


In meinem Garten & mehr...

  • Der Herbst ist da - Wir in der Mitteldeutschen Zeitung Ja, daran kann man nichts ändern. Denn das heißt ja nicht, daß nun der Garten weniger Arbeit macht! Und seit meinem letz...
    vor 1 Tag
  • Die Kräutermacher - Quelle: ;Miteldeutsche Zeitung 16. Oktober 2017 Natürlich war inzwischen der Zeitungs-Artikel über uns in der *Mitteldeutschen Zeitung*. Das war am 16. Okt...
    vor 3 Wochen

Beliebteste Posts

Follow by Email