Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Montag, 19. Dezember 2016

Frohe Feiertage!



Ich wünsche allen meinen Lesern, Kunden, Freunden und Partnern eine angenehme Weihnachtszeit!

Ja, langsam wird es ernst mit der Weihnachtszeit! Da rückt sich die Sippe wieder auf die Pelle, nervt sich, nörgelt an den Geschenken und am Essen herum und kann es nicht erwarten, die Geschenke wieder umzutauschen (oder besser noch zu Bargeld zu machen) oder zurückzusenden....
Und man stellt dann immer wieder fest: In der Sippschaft kann man es nie allen gerecht machen!

Aber eigentlich wird doch Weihnachten immer nur so, wie man sich das ganze zusammengebraut hat. Wer sich auf das Wesentliche reduziert und seinen Lieben einfach einmal Zeit schenkt, Zeit zum Zuhören und gemeinsamen Genießen..., der wird schon ein paar schöne Feiertage haben. Und warum soll Weihnachten denn immer perfekt wie aus dem Kitsch-Roman sein?!

Eben!

Machen Sie sich Weihnachten schön! Ganz ohne Druck.
Wer nörgelt fliegt raus. Mist hilft ja schon diese Drohung, damit die Schwiegermutter lammfromm wird.

Und wer gemeinsam kocht, dem schmeckt es auch.

Also ich nutze diese nächsten Tage zur Entspannung! Machen Sie es auch!

Denn Weihnachten 2016 wird garantiert schön!

Dienstag, 13. Dezember 2016

So schön gemütlich....

...wenn ich nicht auf den Markt muß!

Als Besucher mag so ein Weihnachtsmarkt ja ganz schön sein. Aber ich bin ehrlich gesagt froh, daß meine Weihnachtsmarkt-Saison zu Ende ist!

Denn so ein Weihnachtsmarkt ist auch nicht mehr das, was es früher einmal war. Heute, da gehen die Leute nur noch auf den Weihnachtsmarkt, um zu saufen. Mehr nicht. Da können die anderen Stände mit all den handgemachten Socken, Mützen, Vogelhäuschen, Keramik und und und noch so schöne Ware anbieten. Den normalen Weihnachtsmarkt-Besucher interessiert dies überhaupt nicht mehr. Höchstens als bunte Kulisse für den Glühwein-Rausch. Oder für ein "Was es nicht alles gibt!"-Gehäuchle. Und dafür habe ich auch noch Stand-Gebühr bezahlt!
So habe ich langsam keine Lust mehr, den Grinse-August für dumme Witze herzugeben. Das geht den meisten Stand-Betreibern auch so in diesem Jahr, die ich gesprochen habe. Geschenke werden schon lange nicht mehr auf dem Weihnachtsmarkt eingekauft. Denn die kann man ja nicht so einfach 14 Tage später - nach dem Weihnachtsfest - umtauschen oder zurück senden! Es leben die weihnachtlichen Segnungen des Online-Handels!

Und dabei hatte ich meine Weihnachts-Bude auf wirklich schönen Weihnachtsmärkten! Wie schlimm muß man sich denn da als kleiner Handwerker auf den "großen" Märkten fühlen?!
Alles macht Ihr Menschen Euch selber kaputt! Sogar Eure Traditionen und Werte, die Ihr so vehement gegen fremde Kulturen schützen wollt. Was wollt Ihr bewahren, was Ihr vorher selbst zerschlagt???
Und das ich mit meiner Meinung alleine dastehe, wie sie mir jetzt sicher sagen wollen, stimmt nicht!
Lesen Sie hier auch diesen Beitrag eines Freundes:
http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com/blog/derpriorathammer/die-burg-rabenstein-ende-einer-aera/

Nee Leute, macht Euch Weihnachten alleine kaputt. Ich bleibe jetzt in meiner warmen Wohnung und mache es mir im Sessel am Kachelofen gemütlich. Dazu meinen köstlichen Glühwein oder einen hausgemachten Kakao. Von Weihnachtsmärkten habe ich jedenfalls im Moment genug gehabt. So kann ich wenigstens noch den 4. Advent genießen. An den anderen habe ich ja gearbeitet.

Und vielleicht, wenn ich mich ganz tief in den Sessel kuschele..

...dann kommt vielleicht doch noch ein kleines Weihnachts-Gefühl in mir auf.

Und im nächsten Jahr, da müßt Ihr mich vielleicht dafür bezahlen, damit ich überhaupt noch einmal auf einen Weihnachtsmarkt fahre!


Donnerstag, 8. Dezember 2016

Gourmetkaters Weisheiten: Heute zur Familie

Der Gourmetkater sagt:

"Lieber Mäuse auf dem Dachboden als die Sippschaft im Haus!"



(frei nach Luther, den passenden Kaffee-Pot gibt es hier dazu)


Dienstag, 6. Dezember 2016

Marktticker: Mein Weihnachtsmarkt-Endspurt

Der 3. Advent nähert sich mit riesigen Schritten und dies bedeutet für mich: Endspurt meiner Weihnachtsmärkte!
Es wird also auch für Sie langsam Zeit, die letzten richtig guten Weihnachtsgeschenke zu ergattern!

Für den 3. Advent habe ich noch einmal zwei richtig schöne Weihnachtsmärkte im Angebot, die man unbedingt besuchen sollte!

Am Samstag bin ich mit meinem Marktstand in Bad Bibra auf einem märchenhaften Weihnachtsmarkt. Denn zu diesem Markt gibt es Deutschlands größten Märchen-Umzug!

Bad Bibra Märchenumzug

Auf der Bühne gibt es ein buntes Programm:


  1. 12:00h Einschalten der großen Weihnachts-Pyramide
  2. 12:19h großes Märchen-Quiz
  3. 14:30h wird der Riesen-Stollen angeschnitten
  4. 15:00h beginnt Deutschlands größter Märchen-Umzug
  5. 18:00h Feuer-Show
  6. 19:00h Feuerwerk
Ganztägig gibt es offene Kirche mit Weihnachts-Krippe und altes Hand in Aktion.

Schauen Sie, wie schön es dort ist:



Weitere Informationen zum Markt in Bad Bibra: 

Am nächsten Tag geht die Reise weiter!


Winzer-Weihnacht Freyburg
Mein Stand zur Winzerweihnacht 2015

Am Sonntag und damit 3. Advent bin ich mit meinem Marktstand in Freyburg an der Unstrut bei der Winzer-Weihnacht der Winzervereinigung.

Auf diesem Markt werde ich auch gleich noch meine Weinvorräte für den Winter auffüllen. Aber zuvor muß ich ja noch arbeiten. 

Was schreibt die Winzervereinigung zu ihrem Weihnachtsmarkt:

Traditionell am 3. Adventssonntag, den 11. Dezember 2016, veranstalten wir unseren Winzer-Weihnachtsmarkt auf dem Platz vor der Weingalerie. Wir stimmen Sie ab 13.00 Uhr mit unserem hausgemachten Glühwein, vielen Geschenkideen und einem buntem Unterhaltungsprogramm auf die Feiertage ein. 
Den besinnlichen Auftakt gibt um 14.00 Uhr der Freyburger Männerchor.Das Bläserensemble der Kreismusikschule Naumburg folgt um 15.00 Uhr. 16.00 Uhr erwarten wir die Kinder der Kita "Rebläuse" auf der Bühne, die mit ihrem Programm verzaubern werden. Auch die die Saale-Unstrut Weinmajestäten sind dabei und werden gegen 16.30 Uhr ihre ganz persönlichen Weihnachtswünsche verraten. Den stimmungsvollen Abschluss auf der Bühne gestaltet um 17.00 Uhr der Posaunenchor Flemmingen 
Für unsere kleinen Gäste hat sich ab 14.00 Uhr der Weihnachtsmann angemeldet. Außerdem gibt es die Möglichkeit, unter Anleitung kleine Geschenke aus Ton oder Wachs zu basteln. Auch ein Nostalgie-Karussell wird die Kinderherzen höher schlagen lassen.
Unser festlich beleuchteter Holzfasskeller kann um 13.00, 14.00 und 16.00 Uhr besichtigt werden (Preis pro Person: 5 Euro inkl. ein Glas Wein). 
Mehr Informationen finden Sie auf:

www.winzervereinigung-freyburg.de

Sie sehen, dieses Wochenende wird noch einmal richtig schön und es lohnt sich, zu beiden Märkten auch aus größerer Entfernung anzureisen!

Ich freue mich auf Ihren Besuch an meinem Stand!


Dienstag, 29. November 2016

Marktticker: Handgemacht Kreativ-Markt in Zwickau



Am nächsten Wochenende betrete ich mit meinem Marktstand wieder einmal völliges Neuland! Zumindest Neuland für mich. Denn ich bin zum ersten Mal mit meinen Kräuter-Extrakten, Marmeladen, Kräuter-Salzen und Co. in Zwickau!

Denn hier ist in der Stadthalle großer DaWanda Handgemacht Kreativmarkt! Und dies in der Weihnachts-Edition!
Hier gibt es nicht nur schöne Dinge zum Selbermachen. Denn das Kaufen von handgemachten Dingen liegt voll im Trend! Und davon gibt es an diesem Wochenende in der Stadthalle reichlich. Sogar so viel, daß man noch viele geschmackvolle Geschenke für das Weihnachtsfest einsacken kann.

Was schreibt der Veranstalter:


DaWanda Handgemacht Kreativmarkt
03.12.2016 - 04.12.2016

Geöffnet:
Samstag, 11.00 – 18.00 Uhr
Sonntag, 11.00 – 17.00 Uhr

Stadthalle Zwickau, Bergmannsstraße 1, 08056 Zwickau

Erlebe eine bunte Welt voller Kreativität und einzigartigen Produkten, lass dich mitreißen und inspirieren.
Zahlreiche Stände bieten DIY-Aktionen und Schauvorführungen an. Mit tollen Bastelangeboten wird diese Event zum Erlebnis für die ganze Familie. Verschiedene Leckereien runden die Veranstaltung ab.


Und was schreibt unser Veranstalter zur Stadthalle?

Stadthalle Zwickau

Die Stadthalle Zwickau gehört zu den renommiertesten Veranstaltungshäusern Sachsens. Zur Jahrtausendwende eröffnet ist sie die größte Eventlocation zwischen Nürnberg und Chemnitz. Für Aussteller ist die Befahrbarkeit der Halle ein Pluspunkt, für Besucher sind es das moderne Ambiente und beste Erreichbarkeit (innenstadtnah nur 15 Autominuten von der A72 – Abfahrt Zwickau Ost).

Als traditionsreiche Bergbau-, Industrie- und Handelsstadt wird Zwickau nun einmal im Jahr zur Austragungsstätte unseres „handgemacht DaWanda Weihnachtsmarktes“. Die beheizte Stadthalle nebst Foyers bietet rund 120 Anbietern Platz. Über 1000 Parkplätze stehen zur Verfügung.

www.zwickautourist.de

Na wenn das kein Grund genug ist, nach Zwickau zu kommen! Wir freuen uns auf Sie!

Wer meinen Stand dort nicht besuchen kann, bestellt einfach seine Geschenke auf meinem Online-Shop. Schauen doch gleich einmal dort hinein!

www.gourmieze.de


Montag, 28. November 2016

Brrr...FROST!!!

Frost

Och ist DAS kalt geworden!

Da bin ich heilfroh, daß ich heute nicht mit meinem Stand auf einem Weihnachtsmarkt stehen mußte! Denn so ein Weihnachtsmarkt verlangt von den Händlern ganz schön Durchhaltevermögen! Irgendwann ist auch der dickste Pelz durchgefroren. Und dann hilft auch kein Glühwein mehr.
Ich war einmal vor Jahren so durchgefroren, da konnte ich mit meinen kalten Fingern nicht einmal mehr den Schlüssel im Zündschloß drehen! Da mußte mir ein Kollege fast das Auto starten!
Nee Leute, wenn Ihr Euch das nächste mal am Ambiente der Buden erfreut (ohne etwas zu kaufen) oder Euch über die frierenden Händler lustig macht: Diese Leute frieren sich für Euch den Arsch ab, damit Ihr Euch amüsieren könnt!

Achja, Weihnachtsmarkt ist auch nicht mehr das, was es einmal war. 😟

Zum Glück war es am letzten Wochenende in Leuna nicht so kalt. Und meine Stamm-Kunden waren sich dessen bewußt, daß es ohne uns harte Händler mit bunter Ware keinen Weihnachtsmarkt mehr gäbe!
Denn teurer wird dieser "Spaß" für uns Stände auch von Jahr zu Jahr mit allen diesen Gebühren der Veranstalter und der Städte. Da macht ein Weihnachtsmarkt langsam keinen Spaß mehr.

Danke deshalb an alle meine Kunden, die mich das ganze Jahr über und erst recht im Winter treu begleiten!


Donnerstag, 24. November 2016

Nicht vergessen: Weihnachtsmarkt in Leuna


Nicht vergessen! Morgen bis zum Sonntag ist vor dem Rathaus in Leuna wieder Weihnachtsmarkt!

Ich bin mit meinem Stand und meinem hausgemachten Glühwein Schwarzer Kater und Punsch Schwarze Miezekatze wieder mit dabei!

Im Video gibt es ein Paar Eindrücke eines früheren Marktes.

Wir sehen uns in Leuna!


Dienstag, 22. November 2016

Marktticker: Adventsvorfreude!


Auch wenn man es kaum glauben mag, aber: Die Weihnachtszeit beginnt am Wochenende!

Da wird es höchste Zeit, an die Geschenke zu denken! Denn wer nicht rechtzeitig plant, kauft am Ende noch billige Massenware aus Fernost für seine Lieben! Leute, das ist voll uncool und blöd! Blöde, denn nichts ist schlimmer, als wenn der Beschenkte danach auf einem Preisvergleichsportal schaut, was das Geschenk gekostet hat.
Besser ist der dran, der handgemachte Unikate kauft. Da kann die beschenkte Schwiegermutter und Co später nicht nachprüfen, was sie einem wert war.

Für alle Leute aus Leipzig und Umgebung gibt es schon morgen die Chance auf tolle mit viel Liebe handgemachte Einzelstücke!
Denn bei meiner Freundin im Wollwerk in der Südstraße in Leipzig (Böhlitz-Ehrenberg) ist morgen Adventsvorfreude!
Shoppen in der Weihnacht-Ausstellung mit Glühwein und Stollen! Raten Sie mal, wer den ganzen Tag heute den Kessel geheizt und Glühwein gekocht hat. Ja genau, das war ich! Denn es gibt dort meinen leckeren Glühwein mit Holunder! Aber nicht nur den gibt es. Kommen Sie doch vorbei, im Wollwerk in Leipzig!

Und am nächsten Wochenende starte ich dann endgültig in die Weihnachtsmarkt-Saison 2016! Denn vom Freitag, den 25. November, bis Sonntag, den 27. November 2016, bin ich mit meinem Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Leuna! Auch hier gibt es wieder wie in den letzten Jahren meinen köstlichen Glühwein aus eigener Herstellung! Und meine Marmeladen, Kräutersalze, Extrakte, Senf und mehr aus meiner eigenen Herstellung ist auch dabei!
Der Weihnachtsmarkt ist in Leuna genau vor dem Rathaus. Mit buntem Programm.

Weihnachtsmarkt Leuna
Weihnachtsmarkt Leuna

Wir sehen uns!



Mittwoch, 16. November 2016

Marktticker: DaWanda Kreativmarkt Hof



Am nächsten Wochenende besucht unser Marktstand Hof!

Denn an diesem Wochenende ist in der Freiheitshalle in Hof großer DaWanda Handgemacht Kreativmarkt!

Wir sind schon das 3. Mal mit unserem Marktstand in der Freiheitshalle und freuen uns riesig auf Sie als Besucher!
Wir haben seit dem letzten Besuch auch viele neue Köstlichkeiten für Sie kreiert! Lassen Sie sich überraschen!


Montag, 14. November 2016

Heute wird in den Mond geguckt!

Leute! Habt Ihr diesen Mond heute gesehen?!?

Der ist ja riesig! Und fast zum Greifen nah!

So nah, wie dieser Vollmond in dieser Nacht ist, so war er seit 1912 nicht mehr. Da sollte man schon einmal einen Blick riskieren. Denn solch einen Mond sieht man nicht alle Tage.
Los raus, weg vom warmen Kachelofen in dieser Frostnacht!

Um das Aussehen braucht man sich nicht zu kümmern. Denn Nachts sind bekanntlich alle Katzen grau. Setzen Sie ruhig die Pudelmütze auf! Und ich werde mir jetzt ein warmes Plätzchen auf dem Schornstein suchen und in aller Ruhe diesen Mond genießen. Machen Sie mit?

Ja, und wer heute viele Wolken am Himmel hat, der hat wenig von diesem Schauspiel.
Schade. Denn dann glotzt man echt in die Röhre.... 😟


Mittwoch, 9. November 2016

Marktticker: Kreativmarkt in Glauchau


Am nächsten Wochenende geht es für mich und meinen Marktstand wieder nach Sachsen!

Denn am 12. und 13. November 2016 gibt es in Glauchau in der Sachsenlandhalle DIE Gelegenheit, tolle Geschenke für das Weihnachtsfest zu kaufen!
Ja, Weihnachten ist nicht mehr lange hin! Und wer will seiner Liebsten schon wieder nur etwas von der Stange der Konzerne kaufen???!!!

Deshalb:

Auf zum Kunsthandwerk & Kreativmarkt in die Sachsenlandhalle Glauchau! Hier gibt es tolle handgemachte Dinge und Unikate zu kaufen!



Der Witz zum Tage...

Leute, heute habe ich einen Witz gehört, der muß einfach raus!!!

Frage:

Was grenzt an Dummheit?

Antwort:

Kanada und Mexiko!

Sorry meine Freunde in den USA und alle Demokraten, die sich nach dieser Wahl das Gespött der Welt anhören müssen. Die anderen Leute werden den Humor nicht kapieren.
Aber wie gesagt: Der Witz mußte weitergereicht werden!


Montag, 7. November 2016

Mittwoch, 2. November 2016

Mein Gourmetkater-T-Shirt

Gourmetkater-Shirt
shirt.gourmieze.de

An meinem Marktstand wurde ich immer wieder angesprochen, wo es denn diese coolen T-Shirts mit meinem Portrait zu kaufen gibt. Und das gerade jetzt, wo mein bisheriger Dienstleister für meine Fotos keine T-Shirts mehr bearbeitet!

Da dachte ich mir, wenn ich hierauf nicht reagiere, dann habe ich nicht mehr alle Tassen im Schrank!
Aber das Problem mit den fehlenden Tassen sollte sich beheben lassen, dachte ich mir.
Gourmetkater-Tasse
shirt.gourmieze.de
Deshalb gibt es jetzt meine Gourmetkater-Shirts, Tassen und mehr an einer neuen Stelle!

Besuchen Sie am besten noch heute meinen neuen T-Shirt-Shop auf

http://shirt.gourmieze.de !!


Hier gibt es noch mehr zu finden! Auch noch mit anderen Katzen!

shirt.gourmieze.de

Montag, 31. Oktober 2016

Der Luther-Kater

Luther-Kater
Luther-Kater
Heute ist ein ganz besonderer Tag für mich!

Nö, nicht dieses sinnlose Gedöns um Halloween, was uns auch nur vom Handel frisch aus Amerika aufgedrückt wurde, damit Nachbars unerzogene (pardon antiautoritär erzogene) Gören Süßigkeiten bei mir schnurren können. Und das, wo die mich das ganze Jahr nicht grüßen können.
Halloween hat für mich einfach keine Tradition in Deutschland.
Ich bin da sehr konservativ.
Sehr.

Besser ist das da schon mit dem Reformations-Tag. Bei uns in Sachsen-Anhalt ein freier Feiertag, weil ja der Martin Luther aus Eisleben um die Ecke kam.
Das war ein Kerl! erst kein Kind von Traurigkeit, dann fast vom Blitz getroffen. Danach eifriger Mönch und dann hat der es mit seinem Arbeitgeber aufgenommen! Alle Achtung! Kloppt da mit ein paar Nägeln 95 Thesen auf einem Zettel an die Tür der Kirche in Wittenberg! Einfach so!
(Für die jüngeren Leser: das ist wie ´ne WhatsApp, nur mit hinlaufen zum Lesen. An der frischen Luft.)
Was für ein Event vor 500 Jahren!
Und wie war Europa danach verkatert! Spaltung der Kirche, 30-jähriger Krieg und was alles danach noch kam!
Aber wer konnte auch schon ahnen, was so ein Plakat an einer Kirchentür mit den Menschen anstellen würde!
Heute würde Luther bestimmt einen Blog schreiben. und seine Thesen twittern. das kann man vom Essens-Tisch machen.

Ich habe ja ein paar Probleme mit Luther. Eigentlich war er ja kein Kostverächter. Vor allem beim Schlemmen. In diesem Punkt bin ich ein echter Lutheraner!
Ich glaube aber, der mochte bestimmt keine schwarzen Kater. Und Bauern, die konnte Luther auch nicht leiden. (Ist ja heute auch nicht anders. Da schlemmen die Leute was das Zeug hält, nur dem Bauern gönnen sie nicht das Milchgeld für die Butter auf dem Brote.) Jedenfalls hat Luther ganz schön gegen die Bauern gewettert. Ging damals im Bauern-Krieg bestimmt auch irgendwie um Milchgeld und Rohstoff-Preise.
Irgendwie soll der Luther im Alter auch ganz schön wehleidig gewesen sein. Soll immer Angst vor dem Tode gehabt haben.

Aber was ich an diesem Kerl so schätze ist: Er hatte eine - oder 95 - Ideen, für die er fest einstand! Standfest auch im Gegenwind! Nicht so gut-menschlich wie heute, wo man niemanden mehr die Meinung sagen darf! Wo Politiker sich nach jeder Meinungsumfrage drehen.

Darum ist der Luther schon ein Vorbild für! Im Schlemmen wie im Vertreten der freien Meinung.
Deshalb habe ich diesem Martin Luther ein ganz besonderes Tröpfchen gewidmet! Und ein bißchen Medizin ist dieser Trunk vielleicht auch? Bei all den typischen Kräutern unserer gemeinsamen Heimat zwischen Eisleben und Wittenberg! Meinen Luther-Kater! Echte Handarbeit aus meinen Pfoten! Kräuter aus meinem Garten am Luther-Weg!
Diesen Schnaps gibt es nur bei mir am Marktstand! Schauen Sie deshalb gleich einmal in meinen Terminkalender!

Nur ein Ding hat die Reformation in der Gesellschaft nicht verbessert. Das war die Hexenverfolgung. Wo man meist völlig unschuldige reiche Witwen um ihren Besitz und ihr Leben brachte. Ermorden reichte nicht. Da mußte man diese Frauen auch noch pervers quälen! Denn die echten Hexen wird auch kein Hexen-Jäger gefaßt haben.
Und dies bringt micht nun zum wichtigsten Termin an diesem Tag, den ein schwarzer Kater wie ich unbedingt feiern muß:

Heute ist Hexen-Silvester! Samhain muß gefeiert werden! Denn morgen beginnt das neue Hexen-Jahr! Und da hoffe ich, daß ich morgen nicht vom vielen Trinken einen Kater habe! Einen ausgewachsenen Luther-Kater!

Also liebe Hexen! Kommt gut in das neue Jahr hinein! Wir sehen uns dann im neuen Jahr!

Nur eine Frage bleibt mir noch: Warum nagelte der Luther seine Thesen ausgerechnet zu Samhain an seine Kirchen-Tür???


Freitag, 28. Oktober 2016

Bunter Maler Herbst

Mispel
Mispel
Wenn man in diesen Tagen einmal vor die Tür geht, dann scheint dies nicht sehr angenehm zu sein. Doch wenn man sich vom Niesel-Regen oder Nebel nicht einschüchtern läßt, dann wird man sehr schnell feststellen:

Der Herbst, der ist ein bunter Maler!!!

Denn langsam wird es bunt an unseren Bäumen und Sträuchern! Mein Mispel-Baum im Garten hat ein rotes Kleid angezogen. Aber auch die anderen Gehölze zeigen sich vor dem Laubfall noch einmal bunt! Besonders hell leuchtet das Gelb von meinem Maulbeer-Baum.

Maulbeere
Maulbeere
Weshalb soll man bei diesem Farbenspiel in der warmen Bude bleiben? Also auf in Garten, Park und Natur! Und das bunte Schauspiel des Herbstes genießen!




Dienstag, 25. Oktober 2016

Marktticker: Auf zur Kreativ-Arena!

Am 5. und 6. November ist im POM in Jena im Jenzigweg wieder

Kreativarena

angesagt!

Ich bin dieses Mal wieder mit meinem Marktstand mit meinen Köstlichkeiten eigener Ernte dabei.

Organisiert wird dieser schöne Markt mit handgemachten Dingen von Lucila Martinez & Heidi Kubieziel. Die Namen verraten: Es wird multikulturell! Hoffentlich gibt es wieder diesen tollen spanischen Kuchen!
Ich bin gespannt, wen sie in diesem Jahr alles eingeladen haben!

Mehr Informationen zu den Ausstellern gibt es hier:

http://kreativarena.blogspot.de/

Hier Habe ich noch einige Impressionen einer früheren Kreativarena:



Es lohnt sich! Wir treffen uns in Jena!!!


Mittwoch, 19. Oktober 2016

Der Herbst macht alles neu!

Herbst-Laub


Manche Leute sagen, mit dem Herbst ist alles vorbei. Da passiert im Jahr nicht mehr viel. Hier auf diesem neuen Blog ist das aber nicht der Fall! Denn wir beginnen mit unserem neuen Projekt Markt & Lust!

http://markt-lust.blogspot.com

Sagen Sie jetzt aber nicht "Ach schon wieder ein neuer Blog"!

Was macht diesen Blog anders?

Denn auf diesem, unserem, Blog schreiben kreative Menschen mit kleinen Firmen. Menschen, die uns mit ihren wunderschönen Dingen, welche weitgehend in Handarbeit hergestellt werden, erfreuen möchten. Kreative, die von ihrer Arbeit und Ideen berichten. Berichten über schöne Dinge, aber auch über die Probleme, die ihnen mit ihren kleinen Firmen begegnen. Garniert mit Fotos und Begebenheiten. Eben jenen Dingen, die unser aller Leben so spannend machen. Mal ernst, mal spaßig. Vielleicht auch einmal nachdenklich.

Wohin die gemeinsame Reise diesen Blog führt, kann ich noch nicht sagen. Doch lassen wir uns gemeinsam überraschen!
Und wer sich solidarisch mit uns zeigen möchte, uns unterstützen will, der kann dies gern mit dem Kauf unserer Produkte machen

Begleiten Sie uns!
Wir freuen uns auf Sie als Leser und Kunde!


Ihr Holger Hintz
www.gourmieze.de


(P.S. ja, ich weis, daß es "das Blog" heißt. Finde "der" aber besser)

Montag, 17. Oktober 2016

Gemeiner Bretter-Klau!

Wer war das?
In meinem neuen Garten am neuen Haus spielen sich zur Zeit seltsam Dinge ab! Mein Garten liegt direkt am kleinen Flüßchen Fuhne. Was ich sehr schön finde, weil ich gerne am Wasser sitze.
Dort an dieser Fuhne hatten die Vorbesitzer des Hauses einen kleinen Kompost angelegt. Dieser war mit alten - inzwischen leicht morschen - Brettern eingefaßt. Die haben aber noch voll ihren Zweck erfüllt. Und da noch Platz in diesem Kompost war, habe ich den kleinen Silo weiter befüllt.

Vor drei Tagen habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich die Seitenwand des Kompostes vollkommen zerfleddert vorgefunden habe. War da etwa ein Einbrecher unterwgs, der in der Dunkelheit über den Haufen gestürzt ist??? Es waren aber keine Menschenspuren zu sehen.
Auch wären die Bretter dann zerbrochen gewesen. Waren sie aber nicht! Die Bretter waren zernagt! Und was für Zähne das gewesen sein müssen!
Also habe ich notdürftig die Bretter so in die Seitenwand des Kompostes gesteckt, daß sie wieder die Erde halten konnten. Denn dem Brett mag es egal sein, ob es senkrecht oder waagerecht seinen Dienst am Kompost verrichtet.
Am nächsten Morgen wieder das Bild des Vortages: Die Wand war zerfleddert, einige Bretter lagen Richtung Fuhne. Dort war inzwischen ein breiter Weg vom niedergewalzten Gras zu sehen. Wer macht denn so etwas?!
Also habe ich wieder die Wand geflickt, mit meinen Restbrettern. Auch war ich ein wenig sorgsamer.
Nächster Tag - Bild siehe oben!
Die Baustraße des Diebes zur Fuhne ist nun nicht mehr zu übersehen.

Doch wer macht so etwas??

Wer kommt so den Fluß daher und braucht alte Bretter? Bretter, die er dann fachgerecht zerlegt und wie ein Flößer abtransportiert??? Oder hat der gemeine Dieb etwa ein Boot benutzt, um meine guten alten Schwarten und Bretter vom Kompost zu klauen???  Sind Holz-Piraten mit Power-Booten auf der kleinen Fuhne unterwegs??? Und welchen teuflischen Plan hecken diese Schurken mit meinen alten Brettern aus??

Über sachdienliche Hinweise bin ich sehr dankbar!

Ich werde jetzt wohl alte Bleche an den Kompost stellen....


Mittwoch, 12. Oktober 2016

Marktticker: Mit DaWanda in Göttingen

Am kommenden Wochenende bin ich mit meinem Marktstand wieder in Göttingen. Wer meinen Blog liest weiß, daß ich mit dieser Stadt seit meinem letzten Besuch so meine Probleme habe. Denn ich mag es nicht, wenn ein Teil der Bevölkerung dort mich von oben herab als blöden Ossi behandelt! Und dies bei eigenen auffälligen Defiziten in der Allgemeinbildung! Mehr als jede andere Stadt, die ich bisher besuchte! So stark, daß es aufgefallen ist.
Ja, Göttingen die Universitätsstadt! Stadt mit Nase hoch, wo doch jeder Landwirtschafts-Absolvent der Uni Halle-Wittenberg (wie ich) weiß: Das Landwirtschafts-Studium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg war selbst zu Ost-Zeiten weit besser als die Lehre in Göttingen!
Vielleicht sollte ich dort ein T-Shirt der MLU Halle Wittenberg tragen? Habe aber keins.

Aber es gab dort beim letzten Mal auch reichlich nette Leute - die möglicherweise nicht aus Göttingen kamen. Ihr seid es wert, nach Göttingen mit meinen handgemachten Produkten zu kommen! Deshalb gebe ich Göttingen noch einmal eine Chance. Also gut, ich fahre noch einmal nach Göttingen!

Denn dort ist am 15. und 16. Oktober in der wunderschönen alten Lokhalle großer DaWanda-Kreativ-Markt! Mit unzähligen handgemachten Dingen kleiner Unternehmen und Startups!

Was schreibt der Veranstalter?

Kreativmarkt Göttingen
15.10.2016 - 16.10.2016
Geöffnet:
Samstag, 11.00 – 18.00 Uhr
Sonntag, 10.00 – 17.00 Uhr
LOKHALLE Göttingen, Bahnhofsallee 1b, 37081 Göttingen
Eintritt 5,- Euro
Kinder bis 12 Jahre frei.
Besucherparkplätze sind kostenpflichtig.
Erlebe eine bunte Welt voller Kreativität und einzigartigen Produkten, lass dich mitreißen und inspirieren.
Zahlreiche Stände bieten DIY-Aktionen und Schauvorführungen an. Mit tollen Bastelangeboten wird diese Event zum Erlebnis für die ganze Familie. Verschiedene Leckereien runden die Veranstaltung ab.
Sei dabei, wir freuen uns auf Dich!


LOKHALLE Göttingen
Die LOKHALLE Göttingen bietet für individuelle Veranstaltungen genügend Raum, modernste Veranstaltungstechnik und die jahrelange Erfahrung, um ein Event einzigartig werden zu lassen. Der außergewöhnliche Industriecharakter der LOKHALLE bietet den idealen Ort für einen Kreativmarkt in Niedersachsen. Ebenerdig ist die Halle für Fahrzeuge mit einer Transportlast bis zu 40 Tonnen befahrbar!
www.lokhalle.de

Irgendwie freue ich mich jetzt doch auf Göttingen. Auf die netten weltoffenen Menschen.
Und Ihr Idioten, bitte bleibt von diesem Markt fern! Dann hat der Rest von uns mehr Spaß!

Lokhalle Göttingen
Lokhalle Göttingen


Mittwoch, 5. Oktober 2016

Marktticker: Kreativ-Markt in Erfurt


Nach dem letzten verregneten Markt-Wochenende in Freyburg bin ich echt froh, daß mein nächster Markt-Termin in einer Messe-alle ist! Denn so bleiben ich und meine Ware schön trocken. Und man findet mehr Spaß an der Veranstaltung!

Denn am kommenden Wochenende bin ich mit meinem Markt-Stand in der Messe Erfurt beim DaWanda Handgemacht Kreativmarkt! Dies ist ein Markt mit handgemachten kreativen Waren kleiner Unternehmen und Startups! Massenware ist hier nicht erwünscht!
Da man an den meisten Ständen (auch an meinem!!!) mit EC- und Kreditkarte zahlen kann, ist dieser Markt die ideale Gelegenheit, schöne Dinge und Geschenke für sich und die Lieben daheim zu kaufen!

Was schreibt der Veranstalter zu diesem Mark?

Kreativmarkt Erfurt

08.10.2016 - 09.10.2016

Geöffnet:
Samstag, 11.00 – 18.00 Uhr
Sonntag, 10.00 – 17.00 Uhr

Messe Erfurt, Gothaer Strasse 34, 99094 Erfurt

Eintritt 5,- Euro
Kinder bis 12 Jahre frei.
Besucherparkplätze sind kostenpflichtig.

Erlebe eine bunte Welt voller Kreativität und einzigartigen Produkten, lass dich mitreißen und inspirieren.
Zahlreiche Stände bieten DIY-Aktionen und Schauvorführungen an. Mit tollen Bastelangeboten wird diese Event zum Erlebnis für die ganze Familie. Verschiedene Leckereien runden die Veranstaltung ab.
Sei dabei, wir freuen uns auf Dich!


Messe Erfurt

Die Messe Erfurt steht für einen dynamischen Messeplatz mit zentraler Lage. 
Von allen wichtigen Städten Deutschlands ist Erfurt schnell und einfach zu erreichen. Erfurt ist flächenmäßig der zweitgrößte Messestandort in den neuen Bundesländern.
Beim „handgemacht DaWanda-Kreativmarkt als Weihnachtsedition“ in Erfurt präsentieren mehr als 180 Aussteller den Besuchern ein breit gefächertes Sortiment an interessanten und coolen Ideen aus vielen kreativen Bereichen. Hier findet man Geschenke die nicht unter jedem x-beliebigen Weihnachtsbaum liegen.
www.messe-erfurt.de

Also ich freue mich schon auf diesen Markt! Wir sehen uns!!!

Dienstag, 27. September 2016

Marktticker: 9. Domänen-Markt in Freyburg

Vom 01. bis 03. Oktober ist in der Vorburg zu Schloß Neuenburg in Freyburg an der Unstrut großes Markttreiben!

Denn an diesen Tagen findet der Herbst-Markt statt!

Mein Stand ist natürlich wieder dabei!


Was schreibt der Veranstalter zum Domänenmarkt?

Wir möchten mit den seit 2013 durchgeführten DomänenMärkten an die traditionelle wirtschaftliche Nutzung der Vorburg anknüpfen. Markt, Musik & Muse
Auf dem DomänenMarkt Schloss Neuenburg finden Sie individuelle Angebote von Direktvermarktern der Region und aus traditioneller Handwerkskunst. Für die jüngsten Gäste gibt es besondere Angebote. Die Burgwirtschaft Schloss Neuenburg sorgt gemeinsam mit Händlern und erlesenen Speisen und Getränken - auch Weine aus der Saale-Unstrut-Region - für Ihr leibliches Wohl.
Freuen Sie sich auf ein stimmungsvolles Erlebnis in beschaulicher, familiärer Atmosphäre!

Programm
- jeweils 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr DomänenMarkt
Neben einem bunten Markttreiben in der Vorburg bei Speis und Trank finden Sie viele Angebote für Familien. 



Da lohnt sich doch der Ausflug! Also los!

Wir treffen uns in Freyburg / Unstrut auf Schloß Neuenburg!

www.domaenenmarkt.de

Dienstag, 20. September 2016

In Gourmekaters Pfanne geschaut: Gemüse-Pfanne mit Ei

Gemüse-Pfanne mit Ei
Gourmetkaters Gemüse-Pfanne mit Ei
Wenn ich koche, dann muß das Ganze Bodenständig sein. Es muß nicht unbedingt schnell gehen. Denn das Kochen ist keine Arbeit, sondern ein Lebensgefühl! Und da möchte ich schon jeden Augenblick genießen!

Pfannengerichte sind immer urig. Und machen Spaß, weil man da schön gemeinsam schnippeln und kochen kann. Dazu ein Bier oder ein Wein...

Heute habe ich für diesen Zweck ein ideales Gericht für Sie! Man braucht nur eine Pfanne und eine Kochplatte. Wer will stellt die Pfanne auf den Grill!

Los geht es!

Öl in die Pfanne und erhitzen!

In der Zwischenzeit ein paar Kartoffel schruppen. Wenn die eine saubere Schale haben, werden die Kartoffeln in Scheiben geschnitten und mit der Schale in die Pfanne gegeben. Wenn die Schale zu rauh und dreckig ist - Pech gehabt! Dann muß man die kleinen Lieblinge schälen.
Rohe Kartoffeln brauchen in der Pfanne ca. 30 Minuten. Mit gekochten Kartoffeln geht es schneller.

Das ständige Wenden der Kartoffeln später nicht vergessen!

Wenn die Kartoffeln langsam weicher werden, dürfen sie Besuch in der Pfanne empfangen. Denn jetzt schauen unsere inzwischen vorbereiteten Zwiebel-Ringe, wie es den Kartoffeln in der Pfanne so geht.
Und während die beiden so langsam miteinander warm werden, bereite ich Zucchini und Paprika vor. Beide auch in Scheiben beziehungsweise in Streifen schneiden. Ab in die Pfanne mit euch!

Jetzt wird die Party langsam so richtig heiß! Bevor es mein Gemüse in der Pfanne zu wild treibt, lösche ich es mit ein paar Spritzen gutem naturtrüben Apfel-Essig ab. Und würze mit Pfeffer und meinem Anhalt-Salz.

Veganer hören hier auf. Denn meine Gemüse-Pfanne ist so schon lecker genug.

Ich habe aber langsam so richtig Kohldampf bekommen! Deshalb schlage ich in meine Gemüse-Pfanne noch ein oder 2 Eier und lasse sie bei geringer Hitze stocken.

Wer eine schöne Pfanne hat, kann meine Gemüse-Pfanne gleich damit servieren. Oder man nimmt Teller oder Bretter. Dazu einen schönen Most, Wein oder Bier trinken. Lecker!

So, ich geh jetzt essen. Viel Spaß beim Nachkochen!


Montag, 19. September 2016

Marktticker: Festhalle Plauen

Am nächsten Wochenende geht es für meinen Marktstand wieder einmal in das Vogtland!

Denn in der Festhalle der schönen Stadt Plauen gibt es am Samstag und Sonntag (24. und 25. September 2016) einen Kunsthandwerk & Kreativ-Markt!


Wer also Lust auf handgemachte Dinge jenseits von Massenware hat, ist hier genau richtig! Ich freue mich jedenfalls schon darauf!


Dienstag, 13. September 2016

News zum Onlineshop

www.gourmieze.de
www.gourmieze.de
Für alle meine Kunden, die gern auf Amazon einkaufen und mit Amazon Payments bezahlen, habe ich gute Nachrichten:

Ab sofort können Sie auch auf meinem Online-Shop über Ihr Amazon Payments - Konto bezahlen!

Egal, wie Sie es dort gewohnt sind! Die Bezahlung wird in meinem Shop spielend leicht für Sie!

  1. www.gourmieze.de aufrufen!
  2. Produkte wählen und in den Warenkorb packen!
  3. Als Bezahlmethode im Warenkorb Amazon Payments wählen! (Erscheint ab 30,00 Euro Warenwert)
  4. (Evtl. Anmelden und) Ihre bei Amazon gewünschte und gewohnte Zahlweise auswählen und ausführen!
  5. Auf meine Ware freuen!

Natürlich können Sie auch wie bisher mit Paypal und Überweisung zahlen.

Also los! Nutzen Sie meinen neuen Service! Sonst hätte ich den ja nicht in meinen Shop basteln brauchen.



Donnerstag, 8. September 2016

Marktticker: Orgel-Spektakel im Dom

Am 10. September, das ist der kommende Samstag, ist mein Marktstand wieder einmal in Merseburg!
Dom zu Merseburg
Dom zu Merseburg

Denn an diesem tag ist im schönen Dom zu Merseburg wieder großes Orgel-Spektakel! Im Kreuzgang des Domes gibt es wieder historische Spiele für Junge und Alte. Dazu reihen sich im Kreuzgang Stände mit tollen handgemachten Dingen. Mein Stand ist dabei!

Dieses Orgel-Spektakel dient dem Erhalt der Orgel. Unterstützen Sie deshalb den Altstadtverein und die Domstifter mit dem Besuch dieses Festes! Wir freuen uns auf Sie! Mittag geht es los!


Mittwoch, 31. August 2016

Marktticker: Gosefest in Döllnitz

Ab dem kommenden Samstag ist meine Sommer-Pause der Märkte vorbei!

Und damit ich nicht gleich ganz aus der Puste komme, bleibe ich erst einmal in der Region. Denn Sie finden meinen Marktstand auf dem

Gosefest

am

Samstag, 03. September 2016

in

06258 Döllnitz

Ich freue mich auf Sie!


Oder Sie besuchen mich auf meinem Online-Shop!


Samstag, 27. August 2016

Ein Eis! Ein Eis!

Katze mit Eis
Kleine Gourmieze

Nee, bei dieser Hitze hat man es als Pelz-Träger wirklich nicht leicht! Gerade nicht, wenn das Fell so schön schwarz wie das meine ist!

Da freut man - oder Katz - sich über jede Abkühlung. Von wegen, wir Hauskatzen stammen von der Nordafrikanischen Falbkatze ab und würden Hitze vertragen!

Kätzchen Baby hat sich bei dieser Hitze gleich über die große Eispackung hergemacht. Der Kleinen scheint das Kokos-Eis jedenfalls zu schmecken, wenn ich mir so ihren Kopf anschaue...


Montag, 8. August 2016

Hurra!!! Welt-Katzen-Tag!!!!

Weltkatzentag
Hurra - Heute ist Welt-Katzen-Tag!!! Deshalb alles Gute an Euch Mit-Schnurrer!

Und ich hole mir heute von meinen Leuten eine extra gute Portion Katzenfutter und Schmuse-Einheiten!


Samstag, 6. August 2016

Kräuter-Erlebnistag in Seddin

Gestern habe ich mal so richtig blau gemacht! Keine Arbeit, sondern Spaß hatte ich mir vorgenommen. Mal alle vier Pfoten baumeln lassen. Auspannen.

Ich hatte deshalb einen Kräuter-Erlebnistag in der Naturheilpraxis Othila von Katrin Kolbe in 14554 Seddin gebucht. Ein ganzer Tag mit Kräutern zur Gesundheit? Kann nicht schaden, dachte ich mir.

Meinen Erlebnistag hatte ich über das Portal Einmalige-Erlebnisse.de gebucht. Ich hätte es auch über das Portal Jochen Schweizer machen können.
Also auf nach Seddin!

Die Naturheilpraxis von Frau Kolbe liegt mitten im Wald. Ganz idyllisch und ruhig. Dort hat sie einen sehr schönen Garten mit Kräutern angelegt, in welchem das Seminar durchgeführt wurde. Dazu gab es eine schöne gastlich eingerichtete Sitzecke mit großem Lehm-Ofen. Der blieb aber gestern aus, es ging ja um Wildkräuter und nicht um Brot.

Zuerst gab es als Begrüßung einen kleinen Trunk, um die Kursteilnehmer ein wenig aufzulockern. Aber ich glaube, bei dieser Runde war das fast nicht nötig.
Dann folgte ein wenig Kräuter-Theorie - ja, es sollte ja auch gebildet werden - zum Thema Kräuter-Ernte. Aber nicht zu viel, denn wir wollten aktiv werden!

Es ging also los, in den Wald. Denn dort wollten wir etwas über gesunde Kräuter erfahren!

Wildkräuter-Führung in Seddin

Das Wetter war ein wenig kipplig. Aber der Regen blieb aus und wir konnten reichlich Kräuter für das gemeinsame Mittag-Essen sammeln.
Das reichte dann für Kräuter-Rahm-Suppe, Frischkäse-Aufstrich, Frischkäse-Joghurt-Aufstrich oder Butter. Alle schnibbelten fleißig mit und so soll sich keiner über das Essen beklagen. Denn es war wirklich lecker!

In der Zwischenzeit gab es reichlich Zeit, einander kennen zu lernen. Und die Stimmung wurde immer lustiger.

Nach dem Mittag ging es noch einmal in den Wald. Jetzt wurden Kräuter für die kleinen Mitbringsel für alle Kursteilnehmer gesammelt.

Und es ging dann im Garten von Frau Kolbe so richtig los mit der Kräuter-Verarbeitung!

Kräuter-Verarbeitung beim Kräutererlebnistag in Seddin
Die eigenen Gläser füllten sich schnell mit Kräuter-Heil-Öl, Husten-Tinktur und Kräuter-Salz für die Küche.
In eine große Tüte kam dann auch noch ein Kräuter-Bad für schöne Haut. Als ob ich das als Kater nötig hätte.

Schnell war dieser Tag auch schon zu ende. Schade eigentlich, denn dieser Kurs hat mir sehr viel Spaß gemacht! Ich habe wirklich nette und interessante Leute treffen dürfen. Deshalb auch vielen Dank und liebe Grüße an alle Teilnehmer!

Gefallen hat mir bei diesem Kurs das ausgewogene Verhältnis von Bildung und Spaß. Es gab reichlich neues Wissen - auch für alte Kräuter-Hasen. Aber eben gerade auch nur so viel Bildung, daß der Kurs nie langweilig wurde. Es war eben der perfekte Kräuter-Erlebnistag, wie er mir versprochen wurde!!!

Deshalb kann ich diesen Kräuter-Erlebnistag in Seddin bei Frau Kolbe nur empfehlen! Und ich gebe für diese Veranstaltung mit ruhigem Gewissen als Bewertung alle 4 Pfoten!


Mehr zur Naturheilpraxis Othila und zu den Kursen gibt es auf www.othila.de! Schauen Sie ruhig mal nach!
Und liebe Frau Kolbe! Danke für diesen schönen Tag!



Dienstag, 26. Juli 2016

Marktticker: 750 Jahre Rodersdorf

Am kommenden Samstag gib es eine kleine Unterbrechung im "Sommer-Loch". Denn ich bin wieder mit meinem Marktstand unterwegs nach Sachsen!

Denn in Rodersdorf bei Plauen wird 750-jähriger Geburtstag gefeiert!

Deshalb gibt es dort in Rodersdorf am Samstag, den 30. Juli, einen Kreativmarkt mit schönen handgemachten Dingen!
Mein Marktstand ist auch auf diesem Markt vertreten.

Das wird bestimmt ein toller Markt! Also auf nach Rodersdorf! Genau, dem Rodersdorf in Sachsen bei Plauen. Denn es gibt ja mehrere Rodersdorf in Deutschland...


Sonntag, 17. Juli 2016

Schwarze Johannisbeeren - Ernte!

Schwarze Johannisbeeren mag man. Oder auch nicht. Als Kind mußte ich immer den selbstgemachten Most daraus trinken. Fand ich überhaupt nicht toll.

Aber jetzt, wo ich groß und stark bin, da lecke ich mir alle Pfoten ab, wenn es um Schwarze Johannisbeeren geht. Besonders als Marmelade mag ich die.

Ein von Holger Hintz (@gourmetkater) gepostetes Foto am

Und in diesem Jahr, wo es wenig Regen und viel Sonne gab - da ernte ich reichlich super-zucker-süße Schwarze Johannisbeeren! Die sind in diesem Jahr auch wirklich köstlich geworden!

Da freue ich mich schon richtig wieder auf ein schönes Frühstück - mit meiner handgemachten Marmelade!!!

Und das Tolle an meiner Marmelade ist:

Die können auch Sie genießen!


Mittwoch, 29. Juni 2016

Marktticker: Kleines Kirsch-Kuchen-Fest

Kirsche


Am kommenden Sonntag, am 03. Juli 2016, lohnt sich ein Ausflug mit der Familie in das schöne Städtchen Tilleda am Fuße des Kyffhäusers!

Denn im Streuobst-Zentrum Tilleda mit dem Kirsch-Cafe gibt es an diesem Tag das Kleine Kirschkuchen-Fest!
Hier gibt es zwischen all den alten Kirschbäumen garantiert tolle Kuchen mit der verlockenden Frucht.

Auch ich bin mit meinem Marktstand mit dabei!

Passen Sie deshalb ja auf Ihre Kirsch-Torte auf! Ein Nasch-Kater wie ich kann da einfach nicht widerstehen, die Sahne darauf abzuschlecken....


P.S.: Das Streuobst-Zentrum liegt genau am Eingang zur Königs-Pfalz Tilleda. Auch das Kyffhäuser-Denkmal ist in Sichtweite und durch Streuobst-Wiesen hindurch zu erreichen. Ein idealer Ort für den Sonntags-Ausflug!!!


Freitag, 24. Juni 2016

Heute ist Johannis-Tag!

Johannis-Kraut
Johannis-Kraut


Zum heutigen Johannis-Tag hat die Kirche bei der Christianisierung unserer Heimat einfach nur alte heidnische Bräuche der Kelten und Germanen übernommen, kann man überall nachlesen. Danach hat die Kirche diesen Tag zum Gedenktag für Johannis den Täufer gemacht.

Aber irgendwie gibt es sie noch, diese alten Bräuche der Kelten und Germanen, die heute ihre Sonnenwend-Feiern hatten. Denn was sich bewährt hat, sollte man nicht ausrotten.
So kann man auch ruhig heute noch mit großen oder kleinen Feuern böse Geister vertreiben und verbrennen.
Wer weiß? Schaden kann es jedenfalls nicht, wenn man mal so zur Probe der Schwiegermutter mit der Kerze oder Fackel leuchtet....

Auch nutzt die Landwirtschaft diesen heutigen Tag zur letzten Ernte von Spargel und Rhabarber. Denn ab morgen dürfen sich Spargel und Rhabarber ausruhen und Kraft für die Ernte im nächsten Jahr sammeln.

Und eine wichtige Bauern-Regel gibt es auch noch zum Johannis-Tag:

Wenn es zu Johanni regnet, wird die Ernte schlecht!

Na dann, einen schönen Johannis-Tag für Sie!


Mittwoch, 15. Juni 2016

Marktticker: Dieskauer Parkfest

An diesem Wochenende bleibe ich mit meinem Marktstand ganz in der Nähe! Denn im wunderschönen Park von Dieskau zwischen Halle (Saale) und Leipzig ist an diesem Samstag Parkfest angesagt!

Das Schöne an diesem Parkfest ist, daß es keinen billigen Rummel gibt. Nein, hier in Dieskau organisiert der Parkverein ein schönes kleines alternatives Fest.



14:00 Uhr geht es am 18. Juni im Dieskauer Park am Tee-Haus am Mühlweg los.

Es gibt:

  • Männer-Chor-Gesang
  • Irische Musik mit den Greenhorns
  • Folk-Tanz
  • Bogenschießen
  • Zauber-Clown
  • Theater
  • Steckenpferd-Parade und Steckenpferd-Rennen

Ich bin mit meinem Stand dabei!


Drücken Sie uns die Daumen, daß wir bestes Wetter bekommen!



www.park-dieskau.de

Dienstag, 14. Juni 2016

Sehenswert: Brettmühle Mulda!

In kleinen Orten, da verstecken sich manchmal die schönsten Dinge! Und wenn es sich dabei um alte Technik handelt, dann schlägt mein Herz gleich viel schneller.

Solch ein magischer Ort ist in Mulda/Sachsen zu finden. In dieser alten Brettmühle Mulda ist die komplette Technik noch erhalten. Angetrieben wurden die Gatter von einer Wasserturbine, später von einer Dampf-Maschine. Auch gibt es hier noch einen alten Lanz-Motor. Alle dazu da, die alten Transmissionen mit ihren Achsen und Riemen in Bewegung zu setzen!


Wen die Technik weniger interessiert, findet in der Brettmühle Mulda noch die Wohnung des Mühlen-Meisters.

Ein Verein kümmert sich um dieses Kleinod. Mehr Informationen dazu gibt es auf

www.brettmuehle-mulda.de

Der Verein freut sich garantiert auch über kleine Spenden zum Erhalt! Ein Besuch der Brettmühle Lohnt sich!

Dienstag, 7. Juni 2016

Marktticker: Brettmühle Mulda

Am 11. Juni geht es für mich und meinen Marktstand wieder nach Sachsen!

Denn am kommenden Samstag ist in der Brettmühle Mulda Markt an gesagt! Ich bin schon einmal gespannt, wie schön dieser Markt im alten technischen Denkmal dieser Brettmühle sein wird!

Quelle: www.brettmuehle-mulda.de
Versprochen wird Handwerkliches und Kulinarisches aus Sachsen! Und meine Leckerreien aus Sachsen-Anhalt! Denn ich habe wieder meine Marmeladen, Kräuter-Salze, Kräuter-Extrakte, Kräuter-Öle und mehr aus meiner eigenen Ernte mitgebracht!

Mehr zur Brettmühle Mulda gibt es auf

www.brettmuehle-mulda.de

Wir sehen uns!


Montag, 30. Mai 2016

Gourmetkaters Weisheiten im Mai

Zu den immer billiger werdenden Lebensmitteln in Deutschland und der gerade laufenden Diskussion zu den im freien Fall befindlichen Milchpreisen fällt mir nur ein:

"Den schlechten Umsatz in seinem Lauf,
hält man nicht mit Ochs und Esel auf!"

Soll bedeuten: Wenn dem Verbraucher vollkommen egal ist, was er ißt und woher der billige Schund auf seinem Teller herkommt, dann müssen Politik, Medien und Berufsverbände endlich  auch etwas gegen unwissende (oder ignorante) Konsumenten tun. Nur so kann man auf Dauer die Existenz regionaler bäuerlicher Strukturen sichern. Dem Essen, dem Genuß und der Identität der Region! Es geht nicht nur um die Milch!!!

Und die "Ochsen und Esel", denen dies immer noch schnuppe ist, dürfen sich in Zukunft dann gern an verunkrauteter und vermüllter Landschaft erfreuen! Ganz ohne diese süßen Schafe und Kälbchen für das Familienalbum!
Denn Bauern, die dieses saubere Muster-Bild der Kulturlandschaft schaffen, gibt es dann nicht mehr....


Dienstag, 24. Mai 2016

Marktticker: Kunsthandwerk in Plauen


Am 28. und 29. Mai finden Sie meinen Marktstand mit meinen handgemachten Marmeladen, Kräuter-Salzen, Extrakten, Senf & Soßen und noch mehr in der Festhalle Plauen!

Denn dort ist wieder Kunsthandwerk & Kreativ-Markt!

Das ist der ideale Ort und Zeitpunkt, für sich und seine Lieben schöne handgemachte Dinge zu kaufen, die es nicht an jeder Ecke gibt!

Wir freuen uns auf Sie!


Montag, 23. Mai 2016

Das Petrikloster in Merseburg

In Merseburg, da gibt es ein kleines schönes Fleckchen Geschichte, von dem garantiert die meisten Merseburger nichts wissen!

Kloster Merseburg
Petrikloster Merseburg

Ich war am letzten Samstag dort vor Ort und bin begeistert! Ich rede hier vom alten Petrikloster in Merseburg. Oder zumindest von dem, was die stürmischen Zeiten der Geschichte stehen lassen haben. Und so konnte ich mit meinem Marktstand eine kleine Zeitreise in die Architektur zwischen Romanik und Früh-Gotik  machen. Denn ich stand in einem Saal, der genau aus dieser Zeit stammt. Uralte und ehrwürdige Mauern eben!

Gut, daß es in Merseburg noch junge und junggebliebene Leute gibt, die versuchen, neues Leben in diese vor Geschichte triefenden Mauern zu bringen! So zum Beispiel mit diesem Kräuter-Tag am letzten Wochenende.

Wie schön es dort im alten Kloster war, zeigen die Bilder.

Kloster Merseburg
Sommer-Rempter Petrikloster Merseburg, Kräutertag

Kloster Merseburg
Kloster Merseburg
Kloster Merseburg
Klostergarten

Kloster Merseburg
Kloster Merseburg

Kloster Merseburg
Kloster Merseburg

Kloster Merseburg
Fachsimpeln im Kloster Merseburg - heilige Männer


Wer mehr über das Petrikloster in Merseburg lesen will, findet hier den Link zur Klosterbauhütte:

www.kloster-merseburg.de

Oder Sie besuchen mal eine Veranstaltung im Kloster!

Und nicht vergessen: Alte Mauern brauchen kleine und große Spenden!


Mittwoch, 18. Mai 2016

Marktticker: Kräutertag im Petrikloster


Am 21. Mai sind wir mit unserem Marktstand wieder in Merseburg!

Denn im Petrikloster in Merseburg - bitte nicht mit dem Dom und Schloß verwechseln!!! - ist an diesem Tag großer Kräuter-Tag!

Im Kloster gibt es reichlich Vorträge und Workshops zum Thema Kräuter. Ab 10:00 Uhr geht es los:

  • 10 Uhr Was kriecht denn da? Bienen Hummeln und Käfer in unserem Garten
  • 11 Uhr Kann man das wirklich essen? Blick in die Kochtöpfe der Wildkräuterküche
  • 12 Uhr Zukunftspflanze Hanf? Der vergessene Rohstoff
  • 13 Uhr Was ist los mit meinem Obstbaum? Baumexperte Friedrich gibt nützliche Tipps rund um Apfel, Birne, Kirsche & Co.
  • 14 Uhr Kräuter für die Beißerchen
  • 15 Uhr Grünes für die Vierbeiner - Wie Sie Ihrem Liebling mit Kräutern etwas Gutes tun
  • 16 Uhr Autark leben: Der Bauerngarten - Ein kurzer Einstieg in den Bauerngarten mit Dipl.-Ing. agr. Holger Hintz
  • 17 Uhr Der natürliche Jungbrunnen - Anti-Aging mit Kräutern und Co

Dann gibt es an diesem Tag auch noch Kräuter-Führungen:

  • 10:30 Uhr Auf den Spuren Karls des Großen - Führung durch den Kräutergarten
  • 12:30 Uhr Kulinarisches aus Wald und Flur - Wildkräuterführung für die Küche
  • 14:30 Uhr Als ein Schlüssel vom Himmel fiel - Der Kräutergarten für kleine und große Kinder
  • 16:30 Uhr Aus der Apotheke der Natur - Wildkräuterführung mit Heilpraktikerin H. Vorbrodt
  • 18:00 Uhr Liebe geht durch den Magen - Alte und neue Aphrodisiaka aus dem Kräutergarten
Sie sehen, ein buntes Programm mit Informationen und Ständen!
Ort ist im Kloster Merseburg: www.kloster-merseburg.de

Mein Marktstand wird im Sommerrempter, dem großen Veranstaltungssaal, stehen!



Dienstag, 10. Mai 2016

Marktticker: 8. DomänenMarkt Schloss Neuenburg

In Freyburg an der Unstrut ist wieder FrühlingsMarkt am 14. bis 16. Mai 2016 in der Vorburg auf Schloss Neuenburg!

Zu diesem Termin wird mit den seit 2013 durchgeführten DomänenMärkten an die traditionelle wirtschaftliche Nutzung der Vorburg angeknüpft.
 
Markt, Musik & Muse

Auf dem DomänenMarkt Schloss Neuenburg finden Sie individuelle Angebote von Direktvermarktern der Region und aus traditioneller Handwerkskunst. Für die jüngsten Gäste gibt es besondere Angebote. Die Burgwirtschaft Schloss Neuenburg sorgt gemeinsam mit Händlern und erlesenen Speisen und Getränken - auch Weine aus der Saale-Unstrut-Region - für Ihr leibliches Wohl.
Freuen Sie sich auf ein stimmungsvolles Erlebnis in beschaulicher, familiärer Atmosphäre!



Programm

- jeweils 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr DomänenMarkt

Neben einem bunten Markttreiben in der Vorburg bei Speis und Trank finden Sie viele Angebote für Familien.

Es haben sich für den Pfingstmarkt 2016 Händler mit folgenden Waren angemeldet:
  • Holzofen-Bäckerei
  • Straußenfarm
  • Stutenmich-Produkte
  • Gewürze
  • Kräuter und Marmelade - das ist mein Stand!!
  • Arganöl und Trockensuppen
  • Imkerei-Produkte
  • Seifen
  • Kerzen
  • Keramik
  • Holzspielzeuge
  • Wurmhumus
  • Filzprodukte
  • Schmuck
  • Besen und Bürsten
  • Glasprodukte
  • Bilder
  • u.v.m.

Für das leibliche Wohl gibt es Stände mit:
  • Kartoffelspeisen
  • ungarische Spezialitäten
  • Handbrot
  • Wild- und Fischspeisen
  • Pilzpfanne
  • Wein, Bier und alkoholfreie Getränke

Das Rahmenprogramm gestalten:
  • die Nachtvögel
  • Drehorgespieler Heinz Krapatsch

Spielen und Basteln können die Kinder bei
  • der Kinderkemenate Schloss Neuenburg (Samstag und Sonntag)
  • Civitas Naumburg (Montag)

Hinweis:
Während des DomänenMarktes wird es in der gesamten Ortslage "Schloss" und im Burgbereich von Schloss Neuenburg keine Parkmöglichkeiten geben. Bitte nutzen Sie unbedingt die ausgewiesenen Veranstaltungsparkplätze. Eine Zufahrt über die Rebschule ist nicht möglich. Das Ordnungsamt hat angekündigt, am Wochenende kontrollieren zu wollen.


Mein Freund Teddi...


...freut sich auch gerade über das schöne Wetter!


Mittwoch, 4. Mai 2016

Marktticker: Merseburg und Walbeck

Merseburger Blumenmarkt
Blumenmarkt Merseburg
Für das kommende Wochenende habe ich gleich 2 Termine für Sie:

Am Samstag, den 07. Mai, ist auf dem Markt in Merseburg wieder bunter Blumenmarkt. Mit lauter Gärtnern der Region und anderen Produkten. Mein Stand ist natürlich auch dabei.

Und am Sonntag lohnt sich der Ausflug in den Tierpark Walbeck zwischen Aschersleben und Hettstedt! Hier gibt es an diesem Tag ein buntes Markt-Treiben. Und die Tiere kann man sich in diesem schönen Tierpark natürlich auch ansehen. Wie schön es dort ist, zeigen diese Bilder aus vergangenen Jahren:



Natürlich ist bei diesem Frühlingsmarkt im Tierpark Walbeck auch mein Stand dabei!

Das Wetter wird schön! Also sehen wir uns dort!



Freitag, 29. April 2016

Gemeiner Bankraub!

Für alle Freunde des Dieskauer Parkes habe ich hier exklusive Neuigkeiten, die ich nicht auf die lange Bank schieben möchte! Ich habe diese Informationen direkt von der Dieskauer Parkelfe bekommen!
Bitte beachten Sie das Kopfgeld zur Ergreifung der Verbrecher am Ende des Beitrages! Halten Sie im Park die Augen auf!!!

Neue Parkbänke aufgestellt

Zwar ist das „28-Parkbänke-Programm“ des Fördervereins „Park Dieskau“ abgeschlossen, rechtzeitig für Frühlingsspaziergänge wurden jedoch im April vier neue Bänke im Park aufgestellt, davon zwei im Austausch für Bänke, die altershalber abgebaut wurden.
Der Förderverein „Park Dieskau“ konnte an der Reide eine massive Bank „Harzburg“ aufstellen, die Frau Yvonne Kollmann für den Park spendete - Anlass war der Ruhestandsbeginn Ihres Vaters Herrn Christian Grönke aus Dieskau.

Am „Waldrandweg“ auf Meiers Höhe installierte ein Aufstellteam des Parkvereins eine Bank AROSA (schon die 12. Bank dieses Typs im Park), die gemeinsam durch Klaus und Doris Staab aus Zwintschöna und den Parkverein finanziert wurde.

Sie wurde gleich am Aufstelltag eingeweiht, und der Parkvereinsvorsitzende Hans-Joachim Kertscher konnte bei seinen Dankesworten bilanzieren, dass neben den beiden Bankerneuerungen noch zwei weitere „Massivholzbänke“ aufgestellt worden sind, die der Bauhof unserer Gemeinde aus einem Teil des Stammes einer 2015 gefällten Parkbuche hergestellt hatte. Die beiden Bänke wurden im Nordwest-Teil des Parkes aufgestellt; und die ersten Nutzer waren mit ihr zufrieden.

Traurig: Diebe im Park und Bankbeschädigungen

Leider werden die Bemühungen der Parkvereinsmitglieder um die Parkerhaltung und seine weitere Verschönerung von einigen Mitbürgern nicht wertgeschätzt. Ein oder mehrere Täter entwendeten Teile an Bänken, darunter drei komplette Banklehnen! Wir fragen uns: Was sind dies nur für Menschen, die schamlos die gemeinnützige Arbeit Anderer kaputt machen und sich an unser aller Eigentum bereichern wollen? Die Schadenssumme bzgl. Bänken liegt im höheren dreistelligen Bereich, die erneut durch die Gemeinde (unsere Steuergelder!) oder durch Gelder des Parkvereins aufgebracht werden müssen.

Schön wäre es, wenn der/die Täter identifiziert werden könnten, damit ihm/ihnen gegenüber die Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden können. Für Informationen, die zur Ergreifung des Täters oder der Täter führen, setzt der Parkverein daher eine Prämie 100 Euro aus (das Geld wird von einem privaten Geber bereitgestellt).

Sollten Sie, liebe Kabelsketaler Bürger und alle Freunde des Parks Menschen bei Diebstählen an Parkbänken oder anderen zerstörerischen Handlungen beobachten: Bitte melden Sie dies umgehend
dem Ordnungsamt der Gemeinde (Tel. 034605 - 33156) und/oder den Regionalbereichsbeamten der
Polizei (0345 - 58299100 [Büro] bzw. Funktel. 0160 - 2614161 oder 0160 - 2613930). Kriminellem
Treiben zum Schaden unserer Gemeinde muss Einhalt geboten werden!

Vielen Dank.

Schöne Frühlingstage im Park wünscht allen Parkbesuchern

Ihre Dieskauer Parkelfe


Mittwoch, 27. April 2016

Marktticker: Freyburger Weinfrühling

Der Wetterbericht sagt, das Wetter soll besser werden!
Und wie habe ich heute im Internet gelesen: Der Mai kann das schlechte Wetter nicht mehr auf den April schieben!

Wie wahr!


Und was soll man am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, besseres tun, als in die Natur zu gehen und sich ein Glas Wein zu gönnen? Denn der olle Bacchus wußte auch schon, daß der, der viel arbeitet, es auch einmal ruhiger angehen soll. Das nennt sic dann heute "entschleunigen".

Und zum Entschleunigen, da habe ich den Veranstaltungshinweis für Sie!
Denn am 1. Mai ist in der schönen Stadt Freyburg an der Unstrut der berühmte 

Freyburger Weinfrühling.

Ich hatte ja vor einiger Zeit darüber berichtet.

Zu diesem tag gibt es in Freyburg aber nicht nur Wein, Weib und Gesang, sondern auch viele schöne Stände, die man einfach abklappern muß!

Mein Stand ist auch dabei. Mein Stand hat die Nummer 37 Die Waage - Bäuerliche Sinnlichkeiten.
Wo ich stehe finden Sie im Flyer hier:

https://drive.google.com/open?id=0B4sXZNdZXFEKUGVBM2o5VVhBM2s

Im Flyer finden Sie auch das umfangreiche Programm des Freyburger Weinfrühlings!

Also los, raus aus der Bude! Auf nach Freyburg!

In meinem Garten & mehr...

  • Wenn die Presse klingelt - An manchen Tagen hat man Besuch, über den man sic freut! So ein Tag war heute bei uns auf dem Hof. Denn zwei nette Reporter von der Mitteldeutschen Zeitu...
    vor 5 Tagen
  • Noch ruft die Arbeit! - Mispel Wer als Städter nun denkt. es hat sich im Garten ausgearbeitet, der irrt gewaltig! Denn man hat auch zu dieser späten Jahreszeit alle Hände voll zu ...
    vor 1 Woche

Beliebteste Posts

Follow by Email