Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Samstag, 30. Mai 2015

In Gourmetkaters Kochtopf: Schneller Spargel-Auflauf

Spargel-Auflauf
Gourmetkaters Spargel-Auflauf

Wir sind mitten in der Spargelzeit. Deshalb dachte ich mir heute, daß es mal wieder Zeit für meinen schnellen Spargel-Auflauf ist.
Der ist wirklich ganz einfach und schnell gemacht. Das schaffen auch Koch-Anfänger!

Für meinen Spargel-Auflauf nehme ich eine Auflaufform, deren Größe genau richtig für eine Portion ist. In meine passen genau zwei Scheiben Toastbrot.

Jetzt geht es los:

  1. Die Form mit Butter einfetten.
  2. In diese Form lege ich 2 getoastete Scheiben Toastbrot.
  3. Auf dieses Toastbrot verteile ich reichlich Stücke von rohem Spargel, den ich natürlich vorher geschält habe!
  4. Den Spargel decke ich mit gezupftem Schinken ab. Man kann auch Scheiben über den Spargel legen. Es ißt sich aber schöner, wenn der Schinken in Stücke gezupft wurde.
  5. Jetzt gieße ich in die Form in Milch verquirlte Eier, die ich mit etwas Muskat, Pfeffer und meinem Italien-Salz gewürzt habe. Diese Ei-Milch sollte bis an den Schinken reichen, weil das Brot diese aufsaugt. Danach liegt der Schinken wieder frei und kann braun und schön knackig werden.
  6. Mein Auflauf kommt jetzt in den vorgeheizten Ofen bei 190°C. Garzeit ist ca. 30 Minuten. Oder eben, bis das Ei gestockt ist.
  7. Kurz vor dem Garende bedecke ich meinen Auflauf mit Scheiben von gutem Käse. Der darf schmelzen und meinen Auflauf wundervoll einhüllen.

Zu diesem Auflauf reiche ich noch einen Salat aus Rukola und Kresse, den ich ganz schnell mit meinem Öl Olive-Zitrone und etwas Salz und Pfeffer angerichtet habe.
dazu hatte ich reichlich Zeit, als der Auflauf im Ofen garte.

Wer diesen Auflauf genießt, wird feststellen, daß man später das Brot nicht mehr erkennen kann. Es ist zu einer köstlichen Einheit mit dem restlichen Auflauf geworden! Und der Spargel darf ruhig noch ein wenig Knack haben!

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Genießen!


Mittwoch, 27. Mai 2015

Berauschend schön!

Mohn
Mohn
Bei dem trüben Wetter, da möchte ich am liebsten den ganzen Tag verschlafen!

Deshalb freue ich mich immer, wenn ich im Garten oder der Natur ein paar sonnige Farben sehe.
Und mal ganz ehrlich, ist dieser Mohn nicht berauschend schön?!

Dienstag, 26. Mai 2015

Das war ein Pfingsten!

Pfingsten war ja ganz schön was los!

Und damit meine ich nicht den Supergau beim ESC mit NULL Punkten!

Ich war mit meinem Stand auf Schloß Neuenburg in Freyburg an der Unstrut beim Domänenmarkt! Und hier gab es mehr Aktion als auf dem deutschen Punktekonto des European Song Contest. Garantiert!

Mein Stand www.gourmieze.de
Tolles Wetter gab es, was schon alleine 12 Punkte wert war. Spiel und Spaß, Speis und Trank! Schöne Waren obendrein.
Und dazu noch reichlich Kundschaft, die nicht nur schaute, sondern auch kaufte.

Wer es zu Pfingsten nicht geschafft hat, auf Schloß Neuenburg zu kommen, hat im Herbst noch einmal die Gelegenheit dazu. Denn am 3. und 4. Oktober 2015 gibt es den nächsten Domänenmarkt!

Weitere Impressionen des Marktes gibt es auf:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.889019331136205.1073741838.476099129094896&type=1


Donnerstag, 21. Mai 2015

Pulled Pork Rub einmal anders

Ich habe den Welttag der kulturellen Vielfalt heute einmal wörtlich genommen und deshalb hier für Sie ein schönes einfaches Rezept aufgeschrieben.

Es gibt Pulled Pork Rub einmal völlig anders!

Sie kennen doch dieses Tolle Gericht aus dem Smoker! Schwein, langsam gegart, gezupft und mit vielen tollen Gewürzen verwöhnt....

Das gibt es heute nicht als Rezept!

  1. Ich habe nicht gezupft, sondern geschnitten
  2. Ich habe kein Pork, sondern Hirsch (Welch ein Glück für das Schwein!)
  3. Einen Smoker habe ich auch nicht verwendet
Übrig vom Pulled Pork Rub geblieben ist meine richtig gute Gewürzmischung

Ich sag es ja: Pulled Pork Rub einmal ganz anders! 

Deshalb gibt es heute: Hirschgulasch
Aus dem Schmortopf.

Den Hirschgulasch habe ich in mundgerechte Stücke geschnitten und in Öl im Schmortopf angebraten.

Dann kommen für die Soße in den Bräter: kleine Würfel von reichlich Zwiebel und Suppengemüse (Porree, Sellerie, Möhre u.a.).

Nun würze ich das ganze mit reichlich von meinem Pulled Pork Rub Gewürz. Denn dieses Gewürz von mir funktioniert auch wunderbar mit anderen Gerichten.
Das alles noch einmal kurz scharf anbraten lassen damit mein Gewürz das Fleisch und das Gemüse leicht karamellisieren kann. 
Danach mit Fond, Wein oder Bier ablöschen.

Auf kleiner Flamme nun ruhig mehrere Stunden garen lassen. 

Toll wird der Gulasch, wenn man ihn am Vortag brät, über Nacht ziehen läßt und am Folgetag noch einmal eine Stunde schmoren läßt. Denn in der Ruhe liegt die Kunst des Gulasch-Kochens.

Den Gulasch serviere ich mit Porree als Gemüse und Knödeln böhmischer Art.

Hirsch-Gulasch mit Pulled Pork Rub - Gewürz
Den Porree einfach in Ringe schneiden und in etwas Butter schmoren. Gewürzt habe ich den Porree mit Pfeffer und meinem Wildkräuter-Salz.

Die Knödel waren schon fertig und brauchten nur noch über Dampf gegart werden.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Nachkochen!



Dienstag, 19. Mai 2015

Bahn-Streik, Post-Streik, Erzieher-Streik!

Da wird überall in Deutschland gestreikt! Bei der Bahn, den Erziehern, den Leuten bei der Post...

... Dies mag ja einigen Leuten ja gehörig auf den Docht gehen.

Man sollte aber nicht vergessen, ehe der Deutsche streikt, da ist in den Unternehmen etwas im Argen.
Und die Leute, die da mit ihren gelben Westen auf die Straße ziehen, machen dies nicht aus der Lust am Krawall.

Dies sind keine arbeitsscheuen Subjekte, wie sie sich das so oft anhören dürfen!!

Bevor Sie sich dann wieder über diese Idioten mit ihrem Streik aufregen, dann sollten Sie sich lieber über die Idioten in den oberen Etagen aufregen.

Nicht über die Leute, die den Mut haben, für ihre demokratischen Grundrechte zu kämpfen.

(Falls Sie diesen Satz nicht kapieren, dann sind Sie möglicherweise auch nur einer dieser Idioten, die nicht merken, daß sie Idioten sind.... und sich von Idioten an der Nase ziehen lassen.)

Und für alle Menschen im Streik und netten Leute und die da solidarisch und brav auf ihre Bahn, Post, Kinderbetreuung warten und denken:

"Wenn es mal wieder länger dauert...."

Für alle diese Zeitgenossen habe ich eine kleine Lektüre mit meinen ganz persönlichen Erfahrungen im Dauerstreik! Sollte man gelesen haben! Geht ja notfalls auf dem Smartphone oder Tablet:

Dieses E-Book 117 Tage -  Mein ganz persönliches Streik-Erlebnis gibt es in verschiedenen Formaten auf:

https://www.xinxii.com/117-tage-p-339108.html

Und einigen anderen großen Online-Portalen.

Allen Leuten im Streik sage ich:

Ich wünsche Euch Erfolg und alles Gute!

Montag, 18. Mai 2015

Marktticker für Pfingsten



Für Pfingsten habe ich für Sie einen ganz besonderen Veranstaltungshinweis!

Denn in der Vorburg von Schloß Neuenburg in Freyburg (Unstrut) gibt es wieder den Domänenmarkt! Tolle Produkte und gutes Programm! Warum nicht dazu noch ein Glas vom besten Wein vom Anbaugebiet Saale-Unstrut?!

Natürlich kann auch noch das Schloß Neuenburg besichtigt werden.

Mein Marktstand ist dort auch wieder dabei.

Also merken und auf nach Freyburg an der Unstrut:

DomänenMarkt auf Schloß Neuenburg - Freyburg (Unstrut)


  • 23. und 24. Mai 2015
  • jeweils 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr




www.domänenmarkt.de


Sonntag, 17. Mai 2015

Was ist NEEACH?


Meine Produkte auf NEEACH

Neeach ist eine neue Plattform im Internet. Diese hat sich nach eigenen Angaben zum Ziel gesetzt, Lebensmittel von kleinen Erzeugern einer breiten Kundschaft anzubieten.
Dadurch sollen kleine Direktvermarkter wie ich eine bessere Chance bekommen, ihre Produkte zu verkaufen.

Gleichzeitig hat man aber auch als Genießer die Möglichkeit Köstlichkeiten zu bekommen, die man vielleicht nie gefunden hätte!

Dies dient natürlich auch dem Erhalt der Diversität der Lebensmittel in den einzelnen Regionen Europas und der Welt. Mit dem Kauf der tollen Produkte schützt man also die Artenvielfalt unter den kleinen Lebensmittelproduzenten, damit diese nicht ausgerottet werden!

Es gab und gibt bereits verschiedene Plattformen zu diesem Thema. Manche sind leider schon gestorben.

Ich will aber NEEACH eine Chance geben und habe meine ersten Produkte dort zum Kauf angeboten.

Besuchen Sie doch einfach mein Profil auf NEEACH!

www.neeach.com


Samstag, 16. Mai 2015

Mobile Tomaten im Eimer

Jetzt wird es Zeit für meine Tomaten! Die Eisheiligen sind vorbei und damit wird die Gefahr von Spätfrösten immer geringer.

Doch wohin soll man seine lieben Tomaten von der Fensterbank pflanzen, wenn man keinen Garten hat? Oder wenn der Platz im Garten nicht ausreicht und ich mehr als genug gepflasterten Hof habe?

Oder wie in meinem Fall:

Wenn ich kostbare Exemplare meiner Tomaten-Sammlung - jene, wo ich sehr wenig Saatgut habe - sicher im Garten anbauen möchte. Mit sicher meine ich auch, daß sie relativ spät von der Krautfäule befallen werden und damit ich diese Tomaten immer im Blick habe.
Und eben auch, weil mein Beet im Garten schon voll ist.

Ein weiterer Vorteil im (urbanen) Gardening mit Gefäßen ist: Meine Tomaten sind mobil und ich kann diese bei nahenden Unbilden transportieren und an einen sicheren Ort bringen. Und genau deshalb kommen meine größten Kostbarkeiten in diesem Jahr in den Topf - oder eben in den Eimer!

Im Baumarkt habe ich deshalb billige Eimer gekauft. Die haben im Angebot nur 0,79 Euro gekostet und fassen 12 Liter Erde. Denn Blumentöpfe sind nicht besser, sind teurer und haben keine Henkel.

Eimer sind im Gegensatz zum Blumentopf wasserdicht. Deshalb habe ich mit einem 10mm-Bohrer ein Loch in diese Eimer gebohrt. Ein Loch reicht vollkommen aus, um starken Regen wieder ablaufen zu lassen.

Eimer mit Loch
 Jetzt geht es an die Befüllung der Eimer.

Zur Pflanzen-Stärkung für Tomaten gibt es nichts besseres als...

... Brennessel!

Die ist reich an Nährstoffen und hilft meinen Tomaten, gesund zu bleiben, wenn diese Brennessel im Eimer verrottet. Später im Jahr bekommen meine Tomaten auch noch Brennessel-Jauche.

Deshalb: Ordentlich Brennessel - natürlich ohne Wurzel - in die Eimer!

Brennessel als Unterlage in die Eimer
Auf diese Brennessel-Schicht folgt für meine Tomaten eine Lage mit Schnittgut von meinem Komposthaufen. Das kann ruhig grob sein. So bekommt das Substrat in meinen Eimern ein wenig mehr Struktur.


So haben meine Tomaten praktisch Erde mit Biß im Eimer! Das wird denen schmecken!

Jetzt kommen wir zur Erde.

Unten gebe ich in meine Eimer Komposterde, die noch relativ frisch und damit scharf ist. Größere Pflanzen mögen das.

Jetzt ist der Eimer knapp über die Hälfte gefüllt.

Zum Abschluß fülle ich meine Eimer mit meiner besten, gut gerotteten, Komposterde bis zum Rand. Diese ist dann nicht mehr so scharf für die Wurzeln der Jungpflanzen.
Der Grund und tiefere Sinn dieser Schichtung ist folgender:
So wachsen dann später die Wurzeln meiner Tomaten erst in reifem Kompost. Der ist für die Wurzel junger Pflanzen bestens geeignet.
Und wenn die Tomatenpflanze größer und damit auch die Wurzeln tiefer wachsen, dann können sie sich von der nährstoffreichen Schicht des frischeren Kompostes ernähren.
Und zum Schluß gibt es für meine Tomaten-Wurzeln dann zur Krönung Salat in Form der Brennesseln!

Da werden sich meine Tomaten freuen, wenn die meine Eimer sehen!

So, jetzt noch die Tomaten in die Eimer gepflanzt. Da passen 3-4 Pflanzen rein.

Mobile Tomaten im Eimer
Damit mir meine Jungpflanzen sich keinen Sonnenbrand holen, stelle ich meine Eimer zunächst unter meinen Kirschbaum in den Schatten. Das kann passieren, weil ich die Pflanzen bisher unter Glas hatte.

Und wenn sie sich dort an das Klima im Freiland gewöhnt haben, dann bekommen meine Schätzchen einen schönen Platz in der vollen Sonne.
Dies kann ich so machen, weil meine Tomaten echt mobil sind! Tragbar im wahrsten Sinne des Wortes. Oder fahrbereit, wenn sie auf einer Karre stehen.

Später wird sich die Erde im Topf absenken, wenn die Brennessel und das Schnittgut verrotten. Das ist von mir aber so gewollt. Denn ich fülle oben immer wieder einige Hände mit Kompost auf. das gibt frisches Futter für die Tomaten und es bilden sich neue Wurzeln am Trieb.

Ein Pflanz-Stab kommt bei einigen Sorten natürlich später auch noch in den Eimer, damit ich die Pflanzen anbinden kann.

Ach wissen Sie was?

Ich kann es kaum erwarten, bis ich mein ersten mobilen Tomaten ernten kann!!!

Mittwoch, 13. Mai 2015

Mit Mai-Bowle zur Himmelfahrt


Waldmeister
Waldmeister
Wer ein echter Gourmetkater wie ich ist, der haut sich morgen zum Männertag nicht sinnlos die Rübe voll. Wenn schon besoffen, dann wenigstens mit würdigem Genuß!

Warum denn immer nur Reaktor-Schnaps und Bier, wenn Mann mit dem Bollerwagen die Gegend verunsichert?!

Wer sich sputet, der schafft zur morgigen Himmelfahrt-Sause noch eine tolle Mai-Bowle zu zaubern.

Hier ist mein Rezept:

Ich gehe dazu in meinen Garten und pflücke mir reichlich Waldmeister. Die Blüten daran stören nicht! Den bündele ich und lasse den Waldmeister anwelken. dieses Anwelken ist wichtig, weil erst jetzt der Waldmeister sein Aroma bekommt.

Weiter geht es, wenn das Bündel den typischen Waldmeister-Geruch verströmt....

In eine große Schüssel gebe ich für meine Waldmeister-Bowle einen schönen Weißwein und Sekt. Wer es süßer haben will, rührt noch ein wenig Zucker hinein.
In die Schüssel gebe ich nun den Waldmeister als Bündel in der Art, daß die Schnittstellen nicht mit in den Wein eingetaucht sind. Denn dann könnte die Mai-Bowle leicht bitter werden.

Nun alles schön gekühlt ziehen lassen.

Morgen nehme ich dann Flaschen und fülle diese Bowle ab. Dann kann ich diesen Genuß unterwegs zum Picknick genießen!

Wem darin zu viel Alkohol ist, der macht sich die Bowle als Limonade mit Selter. Die ist dann nicht grün - es sei denn man gibt Lebensmittelfarbe hinein.

Wer Lust auf Frucht hat, der gibt in diese Bowle noch Erdbeeren. Ich habe aber noch keine Erdbeeren vor Anfang Juni und lasse die deshalb fort.

Mai-Bowle schmeckt übrigens auch im Sommer! Dann kann man diese auch mit meinem Waldmeister-Sirup zaubern!

Na dann: Viel Spaß zu Himmelfahrt!


Montag, 11. Mai 2015

Achtung! Loch-Besetzer!

Kröte oder Frosch?
Letztens wollte ich in meinem Garten meine Dahlien stecken. Da die aber inzwischen einige Jahre auf dem Buckel haben, sind einige Knollen-Pakete dieser Dahlien größer und schwerer als ich.
Aber das hat mich schwarzen Kater nicht gestört. Dann muß das Loch für die Dahlien eben ein wenig größer gebuddelt werden.

Also beherzt die Krallen ausgefahren und losgebaggert.

Als mir die Grube tief genug erschien, schleppte ich die Dahlie für dieses Pflanz-Loch heran. Und wie ich mich zum Pflanzen bereit machen will, da sehe ich:

Das Loch ist besetzt!

Das geht aber nicht! Da habe ich nicht lange gezögert und dieses Reptil aus meinem Dahlien-Platz entfernt. Basta!

Ich nehme meine Dahlie und will die setzen...

... da sitzt das Viech schon wieder in der Grube!

Eh! Was soll das?!

Darauf folgten Versuch 3 und 4...

Bis dieses blöde Frosch-Gesicht kapiert hat, daß hierhin meine Dahlie soll!

Aber zum Schluß habe ich gesiegt! Meine Dahlie ist an Ort und Stelle gesetzt, die Grube zu und der Frosch...

... nicht tot.

Denn der wohnt nun neben der Dahlie.

Ich weiß aber immer noch nicht, was dieses Wesen von mir wollte. Geküßt habe ich es nicht. Denn in meinem Garten bin ich der König! Da stören nur fremde Prinzen.

Aber was ist, wenn es eine Prinzessin geworden wäre?


Samstag, 9. Mai 2015

Jetzt wird mit Steinsalz gekocht!

Heute möchte ich Sie gerne wieder einmal über neue Produkte von mir informieren, die es ganz frisch auf meinem Online-Shop www.gourmieze.de gibt.

Bisher habe ich meine Kräuter-Salze und Blüten-Salze ausschließlich mit von Hand gesiedetem Natursole-Salz hergestellt. Dieses hochwertige Salz hat natürlich keinerlei Trennmittel oder chemische Zusätze und ist deshalb ideal für meine Kräuter und Blüten aus eigener Ernte.

Feuer-Steinsalz www.gourmieze.de

Für manche Dinge sollte es aber meiner Meinung nach ein gutes Steinsalz sein. Denn nur im echten Steinsalz hat man alle Mineralien, die es auch im Urmeer gab.

(Anmerkung: Das Sieden von Salz bringt es leider mit sich, daß sich die unterschiedlichen Salzkristalle in der Sole zu verschiedenen Zeiten absetzen. Es bildet sich die Salzblume, dann das Siedesalz und zum Schluß Salz, welches als Lecksalz für das liebe Vieh verwendet wird. Trennt man diese Salze, hat man nicht mehr das Urmeer im Salz.)

Deshalb war ich - der im heutigen Salzlandkreis geboren wurde - immer auf der Suche nach dem echten, unbehandelten Steinsalz. Einem Salz, das von Bergmännern gebrochen wurde. Mehr nicht.

Klar, ich lege natürlich großen Wert auf kurze Transportwege, Tariflöhne und Arbeitsschutz im Bergbau. Denn ich will ein Steinsalz in meinen Produkten, welches nicht vom Blut der Bergleute getrübt ist.
Ja, solch ein Salz gibt es, direkt unter meinen Pfoten, wenn ich in der alten Heimat bin! Bloß wie komme ich dort ran???
Buddeln geht nicht. Das ist mir zu anstrengend.

Also habe ich ein paar Telefonate geführt und einige E-Mails geschrieben. War erfolgreich.

Und siehe da:

Meine ersten Produkte mit Steinsalz habe ich jetzt im Angebot!
Hexenkräuter-Salz mit Steinsalz www.gourmieze.de
Das Steinsalz in diesen Produkten entstand vor mehr als 200 Millionen Jahren aus dem damaligen Zechsteinmeer und wird heute im Norden Deutschlands abgebaut. Die unterirdischen Natur-Salzvorkommen sind von außergewöhnlicher und ursprünglicher Reinheit und zeichnen sich durch einen besonders hohen Anteil reinweißer Salzkristalle aus. Diese Salzkristalle werden bergmännisch in einer Tiefe von 400 bis 750 Metern abgebaut und unter Berücksichtigung höchster Qualitätsstandards auf traditionelle Weise vermahlen und gesiebt.

Dieses Steinsalz zeichnet sich durch seine hohe Würzkraft aus. Die enthaltenen wertvollen Begleitmineralien und seine unbelastetet Herkunft machen es zu einem idealen Produkt für diejenigen, die auf eine naturbelassene Speisequalität Wert legen.
Auf die Zugabe eines Antibackmittels oder anderer Zusätze wurde bewußt verzichtet! Dieses Steinsalz kann deshalb auch bei trockener Lackerung verbacken. Dies stellt keine Qualitätsminderung dar, sondern belegt die Naturbelassenheit!
Typische Zusammensetzung des Steinsalzes (Schwankungen sind bei Naturprodukten möglich): Natriumchlorid 99%, Calcium 3000 mg/kg, Magnesium 250 mg/kg

Das ist es! Steinsalz ohne Zusätze! Naturbelassen und rein! Wie aus dem Urmeer!

Ideal für mich! Und meine Produkte!
Rauch-Steinsalz www.gourmieze.de
Ich stelle aber nicht alle Produkte auf Steinsalz um. Denn manchmal braucht man eben das neutralere Siedesalz aus der Natursole.
An anderer Stelle wird dafür ein kräftiges Steinsalz benötigt. Deshalb finden Sie auch in Zukunft beide Salze unter meinen Produkten.

Und wer jetzt von Ihnen neugierig geworden ist, der schaut am besten gleich auf meinen Online-Shop mit meinen vielen, vielen Kräuter-Salzen und Blüten-Salzen! Von mir für Sie in Handarbeit gemacht!

 www.gourmieze.de

Denn die Liebe geht bekanntlich durch den Magen! Und wer ohne Salz und Kräuter kocht, braucht sic nicht zu wundern, wenn die/der Liebste sich aus dem Staube macht!


Donnerstag, 7. Mai 2015

Mittwoch, 6. Mai 2015

In Gourmetkaters Postkorb: Europäische Nachhaltigkeitswoche

Kam gerade druckfrisch in meinen Posteingang vom Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt geflattert!


-----

Europäische Nachhaltigkeitswoche: 30.05.2015 - 02.06.2015 

Machen Sie Ihre Veranstaltung sichtbar!landesweit, bundesweit, europaweit.


Melden Sie Ihre Veranstaltung zur Europäischen Nachhaltigkeitswoche an!

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung ruft auf, mit den vielen, verschiedenen, bunten Aktionen vom 30. Mai bis 5. Juni 2015 bundesweit und europaweit ein Zeichen des Engagements für eine nachhaltige Entwicklung zu setzen und die vorhandene Vielfalt sichtbar zu machen.

Mitmachen kann jeder: Schulen, Kirchen, Unternehmen, Vereine, Initiativen, Nichtregierungsorganisationen, Behörden, Kindergärten und auch einzelne Bürgerinnen und Bürger – alle, die sich im in ihrem täglichen Umfeld für mehr Umwelt- und Klimaschutz einsetzen, den sozialen Zusammenhalt stärken oder faire Handels- und Produktionsbedingungen aufzeigen wollen.

Zum ersten Mal findet 2015 zeitgleich zu den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit die Europäische Nachhaltigkeitswoche statt. Ziel ist es, der großen Zahl dezentraler Projekte und Leistungen für nachhaltige Entwicklung und der Vielfalt von Akteuren mehr Sichtbarkeit zu verleihen. Ab März 2015 können Aktionen auf www.esdw.eu eingetragen werden. Die deutsche Seite  wird dorthin verlinkt, und die Aktionen in Deutschland werden damit auch Teil der europäischen Initiative.

http://www.aktionstage-nachhaltigkeit.de/



Anmeldung zum "Tag der Regionen" ab jetzt möglich !

unter: www.tag-der-regionen.de

Zeitraum: 25. Sept. bis 11. Okt. 2015
Motto: Das Leben im Dorf lassen - für die Zukunft der Stadt


Dienstag, 5. Mai 2015

Das gelbe Kleid

Raps
Raps

Überall wo man hinschaut, da ist es gelb.

Und mit jedem Tag wird es strahlend - heller - gelber!

Denn das deutsche Bundesland Sachsen-Anhalt hat sich sein gelbes Kleid angezogen. Dieses gelbe Kleid, welches uns den nahenden Sommer verkünden möchte. Ein Kleid aus Milliarden der gelben Blüten der Rapskultur für Speise- und Energie-Öl gewoben.

So, als wollte uns das Land sagen:

"Schaut her! So trist wie Ihr immer sagt, bin ich doch gar nicht!"

Warum auch nicht! Erstrahlen nun unendlich weite Felder in klarstem Gelb-Ton, als wolle der Raps mit der Sonne um die Wette strahlen!

Und auch wenn man sich darüber streiten mag, ob Raps-Flächen bis zum Horizont sinnvoll für die Natur sind...

... diesem Anblick kann man sich dann doch nicht entziehen!

Und von der Farbe, die gut für die Stimmung und das Gemüt ist, kann es in diesem Bundesland nicht genug geben.


In meinem Garten & mehr...

  • Wenn die Presse klingelt - An manchen Tagen hat man Besuch, über den man sic freut! So ein Tag war heute bei uns auf dem Hof. Denn zwei nette Reporter von der Mitteldeutschen Zeitu...
    vor 1 Woche
  • Noch ruft die Arbeit! - Mispel Wer als Städter nun denkt. es hat sich im Garten ausgearbeitet, der irrt gewaltig! Denn man hat auch zu dieser späten Jahreszeit alle Hände voll zu ...
    vor 1 Woche

Beliebteste Posts

Follow by Email