Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Sonntag, 9. Juni 2013

Hochwasser - Das Wahlkampfgeschenk zum Sieg!

Je höher die Hochwasser-Fluten steigen, desto erfolgreicher kann man sich als
Spitzenpolitiker im Wahlkampf präsentieren.

Blödsinn?

Ach was, schauen Sie sich doch einmal den grandiosen Wahlsieg von Schröder an!
Der hat schnell die Gummistiefel angezogen, den Anzug gegen eine Freizeit-
Jacke getauscht - und schon ging es los.

Das hatte zwar George W. Busch auch versucht, aber dem Obama hat man die
Arbeitskluft damals mehr abgenommen, als es am Mississippi zur Sache ging.

Ich will damit sagen, man kann auch als Herausforderer noch richtig Land im
Wahlkampf gut machen!

Angela Merkel hat es erkannt, und ist im bequemen Schuhwerk auf zur Flut. Hat
dort sogar Kochtöpfe geschruppt.

Auf in den Wahlkampf! Denn bis zur Bundstags-Wahl läuft noch eine Menge Wasser
die Saale entlang. Und die Elbe auch.

Klar, denn der Wähler will sehen, daß "die da oben" sich für einen
interessieren.
Außerdem erhofft man sich als gemeines Stimm-Vieh ein wenig unbürokratische
Hilfe im Katastrophen-Fall. Denn es ist doch logisch: Man wählt DEN
Kanditaten, DER GEHOLFEN HAT.
Nein, das ist kein kauf von Wähler-Stimmen.

Wollen wir es auch gern glauben, daß die Politiker aus echter und ernsthafter
Betroffenheit zu den Opfern gehen......


Es ist immer schön, wenn der Bundespräsident zu seinen Mitbürgern kommt, denen
der Kummer und das Wasser bis zum Hals stehen.
Am besten mitten im Kampf gegen die Jahrhundert-Flut und in der höchsten Not!

Gut, Gauck kommt. Zum Beispiel nach Halle an der Saale.

ZUM BETEN!

Also ganz ehrlich, was soll denn dieser fundamentalistische Scheiß von einem
Staatsoberhaupt! Gebete helfen den Menschen an den Flüssen nicht weiter. Da
braucht es Geld und Technik. Und Menschen, die einen auch einmal in den Arm
nehmen und Mut machen.

Und was ist hier mit der Trennung von Kirche und Staat????

Leuten Zuversicht geben und wieder in die Zukunft schauen lassen, ja, dies ist
auch die Aufgabe unseres Präsidenten! Aber um glaubwürdig zu bleiben, da muß
man unter das Volk!
Auch wenn es voller Schlamm und durchgeschwitzt ist!

Herr Gauck mag aber das Volk nicht. Offenbar.
Denn warum trifft er nur ausgewählte Leute der Rettungskräfte?

Und nicht die Opfer, denn für die hat er nur ein Gebet???


Und in diesem Moment, wo ich dies hier schreibe, grollt schon wieder
Donnerhall eines nahenden Gewitters. Noch mehr Wasser etwa?


Und wo sich nun Frau Merkel lauter Pluspunkte in ihr Hausaufgaben-Heft holt,
da frage ich mich:

Wo sind die Spitzenpolitiker der anderen Parteien?

Zum Beispiel des Herausforderers SPD, die im September nach dem Thron des
Bundeskanzlers greifen möchten?

Im Fernsehen sehe ich nur die Merkel. Von Steinbrück sehe ich nichts. Keine
Gummistiefel, keine Hemdsärmel, keine Sandsäcke.
Werden die Bilder von den Medien geheim gehalten?
Oder gibt es echt keine Bilder von Steinbrück im Hochwasser???

Dafür stellt die SPD ihr geisterhaftes Schattenkabinett vor.


Und während die Flutwelle der Elbe durch Sachsen-Anhalt wabert, da überlege
ich mir, welches Wahlkampf-Signal mir als Wähler die SPD geben möchte.

Etwa dieses:

"Ihr in Bayern und Ihr Säcke im Osten, Ihr seid mir scheißegal???"

Könnt Ihr SPDler bei der Bundestagswahl gerne die Antwort dafür bekommen.

Was ist aber überhaupt gerade mit der Volkspartei SPD los?

Da stellt sie ein Wahlprogramm vor, welches endlich wieder einmal ein wenig
mehr nach Arbeiter-Partei aussieht. Einer Partei des kleinen Mannes (gut, auch
der Frau).

Nun die Chance, bei diesen kleinen Leuten durch echte Hilfe die Wahl zu
gewinnen. Sintflutartig!

Aber nein, da kommt in das Fernsehen nur ein Altkanzler - der übrigens auch
Flut-Erfahrung hat. Das muß so vor 2 Wochen gewesen sein.
Da lungerte der Helmut Schmidt im Fernsehen in seinem Sessel, schwafelte etwas
davon, daß die Chinesen keine Menschenrechte bräuchten. Denn Menschenrechte
sind etwas aus dem Westen.....(?!?!)
Und mißachtete das Menschenrecht auf Unversehrtheit dadurch, daß er mitten IM
FERNSEHEN (!!!!) eine Zigarette ach der anderen qualmte.
Schrecklich! Das hat mich angewidert!

Also Leute, wenn Ihr mich fragt, dann ist die Bundestags-Wahl am 22. September
schon entschieden.

Und zwar durch totalen K.O. der SPD!
(Die Grünen werden noch diskutieren, was sie in Zeiten der Flut machen sollen)

Und so bleibt mir (schweren Herzens) nur noch übrig, der neuen Bundeskanzlerin
Angela Merkel zu ihrem grandiosen Sieg zu gratulieren!

Herzlichen Glückwunsch!

In meinem Garten & mehr...

Beliebteste Posts

Follow by Email