Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Mittwoch, 29. Februar 2012

Der Tag, den es nicht gibt!

Was ist denn heute los??

Wir haben noch nicht den 1. März???

Da stimmt doch etwas im Kalender nicht!!

Wie kommt es, das in diesem Jahr der Februar 29 Tage hat?

Das wirft doch glatt meine ganze Planung durcheinander!

Ach wir haben "Schaltjahr"!

Und was schalten wir in diesem Jahr?

Ach einen Tag mehr braucht dieses Jahr.

Wer hat denn da nicht richtig gearbeitet, daß wir in Sippenhaft einen Tag im
Februar nachsitzen müssen?

Also ich war das nicht! das möchte ich Ihnen gesagt haben!

Montag, 27. Februar 2012

Wochenrückblick

Zu Beginn der vergangenen Woche haben sich einige Menschen schon recht seltsam
benommen! Staus in der Innenstadt mit lauter bunten Wagen, Krach, seltsam
bekleidete Leute im Alkoholrausch????

Ach ja, die Faschingszeit erreichte ihren Höhepunkt und wohlverdientes Ende!
Kein Tarra und Fröhlichkeit mehr auf Befehl!
Ich darf wieder über Witze lachen, die wirklich lustig sind!

HURRA!!!

Aber es gab auch ernste Dinge, über die man berichten kann.

Die Welt redet über Syrien und den Bürgerkrieg, aber richtig machen will
keiner etwas. Egal, ob das jetzt Bürgerkrieg ist, oder etwa doch nur ein paar
"Abtrünnige" - gestorben wird trotzdem! Und das jeden Tag!


Unruhe gibt es auch in Afghanistan. Weil die Amerikaner einen Koran verbrannt
haben sollen. Aus Versehen...
Nun fühlt man sich dort auf den nicht getragenen Schlips getreten und fordert
wie üblich Vergeltung. Die Karsai-Regierung schaut weg und läßt die
Bündnispartner im Stich.

Aber liebe Afghanen, dies müßt Ihr Euch aber auch sagen lassen:

Ihr wißt doch, wie der Amerikaner tickt! Der normal ungebildete Soldat aus dem
Getto kann nicht viel mit Büchern anfangen. Man sieht dies doch daran, daß
dort überhaupt Bücher verbrannt wurden!

Und dieser ungebildete Mensch soll nun erkennen, was ein Koran ist???

Ich bitte Euch, der hätte auch die Bibel verbrannt, ohne es zu merken! Selbst
wenn der sonst immer in die Kirche rennt!

Also macht nicht so ein Theater!


Es gab auch angenehme Dinge zu erfahren:

Die moderne Wissenschaft ist der Vergangenheit auf die Spur gekommen.
Auf eine Millionen Jahre alte Spur, um es genau zu sagen.

Diese Spur haben Elefanten im Boden der Vereinigten Arabischen Emirate
hinterlassen.

Sehr schön.

Unsere Straßen halten nicht so lange durch.

Aber Wissenschaft kann auch regelrecht aufblühen, wie es diese
30.000 Jahre alten Tiefkühl-Samen gezeigt haben, die Forscher im Permafrost
gefunden haben.
Das die Samen sogar noch gekeimt haben!
Gebracht hat es uns eine Blume.

Also sehet und staunet!


Erstaunt dürfte so manche Kampf-Emanze und Männer-Hasserin sein über die
folgende Meldung der Wissenschaft:

Das Y-Chromosom, von dem Frau gedacht hat, es würde wegen Instabilität immer
mehr vom X-Chromosom verdrängt werden, ist hartnäckiger als gedacht!
(Zur Erinnerung: das Y-Chromosom trägt das männliche Erbgut.)

Das war für mich die wichtigste Meldung der Woche!

Echte Kerle wie ich sterben NIE aus!!!

Wo Ihr das so gerne hättet, Ihr Power-XX-Trägerinnen!

Wir Kerle sind eben wie Unkraut - widerstandsfähiger als Ihr dachtet!
Es lebe die Genetik!!!

Freitag, 24. Februar 2012

Schnelle Gourmetkater-Zwiebelwurst

Manchmal, da habe ich den Kühlschrank voller Wurst, aber keine will so richtig schmecken!

 

Da ist es für mich Zeit, selber kreativ zu werden!

 

Für meine lecker-deftige Gourmetkater-Zwiebelwurst muß man kein Fleischermeister sein. Das Rezept geht schnell und ist kinderleicht.

 

Zuerst schneide ich Zwiebeln in kleinste Würfel und schmore diese in Schmalz bei mittlerer Hitze in einem Topf an, bis sie schön glasig sind und fast zerfallen. Nur nicht zu sparsam damit seien!

 

Dann kommt in in den Topf Gehacktes. Das kann vom Schwein sein oder zur Hälfte vom Rind.

 

Nun alles gut durchgaren. Bitte darauf achten, daß alles in reichlich Schmalz schwimmt, weil das später die Konservierung übernimmt.

 

Jetzt würze ich alles mit Pfeffer, Muskat, Kümmel und meinem tollen Hexenkräuter-Salz . Da sind schon alle Kräuter und bestes Natursolesalz drin, die ich brauche.

 

Damit sich meine Wurst gut hält, fülle ich sie in ein Einmach-Glas und stelle sie in den Kühlschrank.

Bitte einen Tag durchziehen lassen, damit sich die Aromen vermählen können.

 

Diese Wurst ist jetzt keine Vollkonserve, sollte deshalb bald verbraucht werden.

Aber alt wird die garantiert nicht. Besonders wenn es dazu selbst gebackenes Brot gibt!

 

Sie sehen, es geht schnell, Sie können damit andere Leute beeindrucken und es wurden keinerlei Konservierungsmittel oder Aromastoffe verwendet! Hier können sich alle Zutaten frei in ihrer natürlichen Form entfalten!

 

Also los! Nachkochen!

Donnerstag, 23. Februar 2012

Schon gesehen? Neue Markttermine!

Haben Sie schon in meinen Kalender die neuen Termine gesehen, die ich dort
eingetragen habe?

Dazu einfach oben in der Navigation auf Termine klicken. Dort können Sie sich
auch sofort auf der Karte anschauen, wo der Markt durchgeführt wird.

Wenn Sie Nutzer des Google-Kalenders sind, dann können Sie meine Markttermine
gleich in ihren eigenen Kalender importieren! So wird kein Markt von Ihnen in
Ihrer Nähe verpaßt.

Auch wenn ich noch nicht viele Veranstaltungen dort eingetragen habe, so
werden dies jetzt aber immer mehr.

Deshalb:

Schauen Sie doch immer wieder dort hinein!

Und wem das bis Ostern noch zu lang ist, der kann meine köstliche
Frühstücksmarmelade auch bequem auf meinem Online-Shop bestellen:

www.gourmieze.de

Dienstag, 21. Februar 2012

"Geburtstag ist ein schöner Tag,...

....ich jeden Tag Geburtstag mag."

Kennen Sie diesen Spruch???

Ich kann mich jedenfalls voll damit identifizieren, auch wenn mein Haar
schwarz und nicht feuerrot ist!

Sie überlegen immer noch, wer das gesagt hat?

Dann sind Sie wohl zu jung. Oder mögen keine Kobolde, die vom Klabauter
abstammen!

Ich rede nämlich vom Pumuckl, der heute 50 Jahre alt wird!

Herzlichen Glückwunsch, Du Freund des Chaos!

Hast Dich gut gehalten! Immer noch zu einem Späßchen aufgelegt!
Und bleibe mir bloß nicht am Leim-Topf hängen!
Aber da müßtest Du ja schon reichlich Erfahrung haben.

Montag, 20. Februar 2012

Wochenrückblick

Da war wieder richtig was los in Deutschland und der Welt!

Los ging die Woche mit einem kleinen Feuerwerk. Oder besser mit dem Start
einer Rakete! Die kleine Schwester der Ariane5, die VEGAS begann ihre frische
Karriere mit einem bilderbuchmäßigen Jungfernflug! Jetzt hat die ESA drei
Frachter, mit dem sie Satelliten in den Orbit befördern kann: Die große
Ariane5, die kleine VEGAS und dazwischen die Zukauf-Raketen Sojus aus Rußland.


Doch man muß nicht immer am Himmel nach glitzernden Sternen suchen. Manchmal
reicht es, den Küchenfußboden zu erneuern.
Sterne in den Augen hatte da garantiert der Handwerker in Hannover gemacht,
als er einen Goldschatz in der Küche fand!


Schwarz vor Augen muß es dagegen den Autofahrern in der Nacht zum Dienstag
geworden sein, als sie auf der A57 in den Massenunfall gerieten, weil PVC-
Rohre unter der Brücke brannten.
Da diese Dinger nicht von alleine brennen, muß wohl ein Dummkopf mit
Streichhölzern am Werke gewesen sein. Und da die Autobahn dem Bund gehört,
sollte man ruhig das Wort Sabotage in den Mund nehmen.


Dann durften wir in der vergangenen Woche lernen, daß das Leben aus einem
Tümpel im Festland kam. Dieser Sumpf aus Gefälligkeiten führte unsere
Evolution schließlich zum Rücktritt von Bundespräsident Wulff und der Suche
nach einem neuen Kandidaten.
Die Kandidaten waren so zahlreich wie als man Gottschalks Nachfolger für
"Wetten dass..." suchte.
Sie lehnten auch ebenso dankend ab.
Doch wen nun als neues moralisches Gewissen der Nation nehmen, wo doch der
alte Bundespräsident so clever und mit allen Wassern gewaschen war, daß er
sich sein Schäfchen zu sichern trachtete?

Nur ein Kandidat war (laut eigener Aussage vor der Presse am Sonntag) so
verwirrt und noch ungewaschen, daß er das Nein-Sagen vergessen hat.

Aber lieber Herr Gauck, wir suchen keinen Winkeonkel für den
Rosenmontagsumzug, der da mal ein wenig verwirrt sein darf! Du sollst das
moralische Vorzeigesymbol, sozusagen unser Mahner und Erinnerer sein!

Achso, der Posten ist schon vergeben.

Dann eben das Symbol für demokratisches Denken in Deutschland sein!

Da trifft es sich gut, daß die Linke nicht gefragt wurde. Und daß Herr Gauck
sich kritisch zur Demokratiebewegung Occupy geäußert haben soll.

Die Linke auszuschließen finde ich schon einmal nicht so demokratisch, weil
ein Teil der Bevölkerung ausgeschlossen wird.
Und Herr Gauck hat in der DDR im Bündnis 90 auch nichts anderes gefordert, als
das, was die Occupy-Bewegung heute fordert: Mehr Demokratie!

Da sollten wir lieber Till Eulenspiegel zum Bundespräsidenten wählen. Der hält
uns wenigstens den Spiegel vor.


Was war noch los: Stuttgart 21! Na was sonst. Gefühlte (oder tatsächliche)
Tausende von Polizisten räumen den Schloßgarten. Im Gegenzug Sturm auf die
Bauzäune - und PVC-Rohre brannten.

Ob sich die vielleicht doch selber entzünden?


Bei Feuer fällt mir ein, daß die Griechen ihr Sparpaket mit Freudenfeuern zu
Wochenbeginn feierten. Oder es war Protest.

Ist schon schwer, daß in Griechenland an der Bildung, an den Löhnen, Renten
und mehr gespart wird. Immer auf die kleinen Leute!
Gut, daß nach einem Bericht, den ich auf ARD Extra gesehen habe, in einem
Bereich wenig gespart werde:

Ich hörte dort, Griechenland rüste enorm auf!

Eine echt tolle Sache!

Warum?

Na weil diese schönen Panzer, Gewehre, Unimogs und was auch immer noch aus
Deutschland kommen!
Also pumpt noch mehr Euros nach Griechenland! Das macht die deutsche
Rüstungsindustrie stark!

In der griechischen Presse wird unsere Bundeskanzlerin gern mit faschistischen
Symbolen dargestellt. Jetzt frage ich mich:

Bei den Rüstungsausgaben Griechenlands, da haben die Griechen vielleicht auch
Angst vor einer neuen Militärdiktatur. Die älteren Leute unter Ihnen können
sich noch sehr gut daran erinnern, wie ich vermute.

Und vielleicht sollten wir mit unseren Exporten vielleicht ein wenig sensibler
sein,

beim Thema Waffen....

Freitag, 17. Februar 2012

Wie ehrlich bist Du, Politiker?

Mein letzter Beitrag paßt wie die Faust auf´s Auge! Auch bei aktuellen Dingen
unserer Zeit.

Warum?

Was passiert, wenn ein Tümpel beginnt auszutrocknen?

Richtig: Es entsteht ein Sumpf. Doch auch ein Morast wie dieser ist noch
jederzeit bereit, die Evolution anzukurbeln.

Heute können wir die Evolution beeinflussen. Zum Beispiel mit Gentechnik.

Im politischen Feuchtbiotop verwendet man besser ein anderes Medium, um aus
einer Methanblase eine Lichtgestalt der Wählergunst zu erschaffen.
Dieses Medium nennt sich BILDung. Ja genau, das Medium, daß dir hilft, Deine
Meinung zu BILDen.

Klappt wunderbar, wie es Beispiele in der Vergangenheit gezeigt haben: So
unser Karl Theodor zu Guttenberg oder auch Christian Wulff.

Lichtgestalten benötigen Dinge, in denen sie sich reflektieren können. Denn
kein Hobby ist schöner, als die eigene Erscheinung selbstverliebt im Glanze
schöner Dinge zu sehen.

Nur haben alle diese Lichtwesen der politischen Moraste vergessen, daß Methan
wunderbar brennt.
Schön hell ist die Flamme, wenn ein Reporter der BILD das Streichholz zündet.
Denn am Streichholz erkennt man den Mann, der Könige erschaffen und auch
wieder verderben kann.....

Und nun kam der Rücktritt von unserem Bundespräsidenten Christian Wulff.

Nun kann man nicht alle Politiker über einen Kamm scheren. Natürlich gibt es
auch noch reichlich Leute, die ihr Amt ehrlich und aus purer politischer
Überzeugung machen. Auch wenn sich dem Wähler immer mehr der Eindruck
aufdrängen will: Die da oben, die bringen nur ihre Schäfchen in das Trockene!
Alle korrupt und verdorben!


Nun werde ich gefragt, warum ich nicht auch in die Politik gehe?

Kennen Sie Katzen??

Als schwarzer Kater muß ich gestehen, daß auch mir ein goldener Futternapf
recht verlockend erscheinen will, um mich nach genossenem Mahl darin zu
spiegeln. Wir Katzentiere sind so.

Und außerdem gibt es garantiert in der hintersten katholischen Ecke Vertreter,
die mir schwarzer Miezekatze gern ein wenig Feuer unter dem Bürzel machen
wollen....


So bleibt mir nur die Frage an Euch Politiker:

Wie ehrlich seid Ihr wirklich? Übersteht auch Ihr die Feuerprobe?

Wer ohne Eigennutz sein politisches Amt ausübt, egal ob kommunal oder größer,
der soll sich hier melden!

Unten ist das Feld für Kommentare!

Mittwoch, 15. Februar 2012

Der aus dem Tümpel kam

Da habe ich mir immer vorgestellt, daß das Leben unseres Planeten aus einem
großen Becken kreativer Energien und spontanen Versuchen der guten alten
Evolution stammt, welches von unseren klugen Wissenschaftlern immer liebevoll
als das Urmeer bezeichnet wurde!

Und nun??

Alles falsch!?!

Nichts mehr mit schwerelosem Schweben mikrobiellen Getiers im unendlichen
Ozean, aus dem Flipper und Co entstanden sind?
Kein ängstlich dreinschauender Quastenflosser der da schaut, was der
Traumstrand vor seiner Nase bietet!

Es war alles viel, viel schrecklicher!

Ein kleiner stinkender Tümpel war die Mutter, oder besser: Ursuppe, unserer
Flora und Fauna!

Das behaupten nun Wissenschaftler, die aus unseren sauberen deutschen Landen
kommen.

Neee! Nie im Leben!

Obwohl:

Manchen Zeitgenossen, den riecht man ihre Herkunft des Stinketümpels irgendwie
noch an.....

Montag, 13. Februar 2012

Wochenrückblick

So, nun sitze ich hier und überlege:

Was war in der vergangenen Woche los???

Mal davon abgesehen, daß es draußen popokalt war und ich am liebsten am
Fenster auf der Heizung gepennt habe....


Natürlich war wieder einmal Griechenland das Thema. Werden sie nun oder nicht
- das Sparpaket beschließen.

Für die kleine Bevölkerung wird das schon hart, wenn der Lohn gekürzt wird,
die Rente kleiner wird und damit auch die Kaufkraft endgültig vor die Hunde
geht. Dann folgen die kleinen Unternehmer in den Ruin...

Ich verstehe bei diesem Sparpaket nicht: Wer soll denn in Zukunft die
Binnennachfrage und damit den Jobmotor ankurbeln, damit der kleine Mann
hoffentlich Steuern zahlt???

Die großen Geldhaie, die haben vorher keine Steuern gezahlt und schleppen nun
die letzen Euro-Eulen in das Ausland. Davon hat Griechenland als Staat wenig.

Also dürfen wir Resteuropäer dieses Land noch ein ganzes Weilchen an unseren
Tropf hängen. Na schönen Dank auch!

Und ehrlich gesagt, ich glaube nicht, daß sich in Griechenlands Verwaltung so
schnell etwas ändert.
Da fand ich die Idee mit dem Konkursverwalter ...pardon... Sparkommissar gar
nicht so schlecht!


Es gab auch etwas zu feiern, in der letzten Woche:

100 Jahre Film-Industrie in Babelsberg! Das waren noch Zeiten, als dort der
Kino-Nabel der Welt war und dort die weltgrößte Kino-Studio-Halle stand.
Meilensteine des Stummfilms, wie Fritz Langs Metropolis, zeigten der Welt, was
modernste Tricktechnik "Made in Germany" so drauf hat! Mann konnte mit einer
Nadel und Kratzern in der Filmemulsion so richtig die Augen blitzen lassen!

Steht diese UFA-Studiohalle eigentlich heute noch? Wer es weiß, kann es mir
ruhig sagen!
Und mit der Tricktechnik, da sollen deutsche Studios schon wieder gewaltig
mitreden, habe ich mir sagen lassen.


Die Woche endete mit einer Schockmeldung.

Nein, ich meine nicht die geplante Änderung des Flensburger Punktesystems!

Gut, ein Schock war dies nur für Fans, wenn sie es von Whitney Housten waren.
Die jüngeren Leser unter Ihnen werden fragen: Wer war denn das???

Ich muß aber sagen, es gab Zeiten, da hatte Whitney Housten so richtig gute
Musik zum Abhotten gemacht.
Und welche Frau wollte sich nicht auch vom Bodyguard Kevin Costner beschützen
lassen....

Samstag, 11. Februar 2012

Exotische Tomaten-Samen!

Ich habe in meiner privaten Tomatensammlung im vergangenem Jahr so viel Saatgut gewonnen, daß ich davon gern etwas an andere Tomatenliebhaber abgeben möchte.
Folgende Sorten kann ich Ihnen anbieten:

Bulleneier: Fleischtomate, länglich, mittelrot, große Früchte
Small Egg: Wildtomate, kleine Früchte, Pflanze braucht nicht ausgegeizt zu werden, geht auch in der Blumenampel auf dem Balkon
Zahnradtomate: Fleischtomate, gezackter Rand, mittelrot
Goldene Königin: gelbe Hellfruchttomate
Berner Rose: alte Sorte, rosa Hellfruchttomate
Lila Sari: Fleischtomate, lila, große Früchte
Black Russian: schwarze mittelgroße Früchte
Weißes Ochsenherz: weiße Fleischtomate
Schwarze Mante: kleine eiförmige Früchte
Black Krim: große schwarze Früchte
Yellow Zebra: gelbe gestreifte Früchte
Black Cherry: dunkle süße Coctail-Tomate
Schmale-Grüne-Gelbe: grüne,schmale, gestreifte Früchte
Lange-Schmale-Rote: Früchte sind wie der Name
Lange-Schmale-Gelbe: fast weiße Früchte
Orange Fleischtomate: orange Früchte
Strahlenorange: lange schmale orange Früchte
Kentaro: rot rosa mittelgroße Früchte
Paprikatomate: mittelrote birnenförmige Früchte
Jaffa: orange Fleischtomate
De Baero: „Baumtomate", bis 3 m hoch, robust gegen Fäule
Green Zebra: grün, mit gelben Streifen (Hellfruchttomate)
Tigerella: rot mit gelben Streifen (Hellfruchttomate)
Reisetomate: bildet einzelne Segmente in der Frucht
Yellow Pear: kleine birnenförmige gelbe Früchte
Balkontomate: mittelgroße Frucht, kleine gedrungene Wuchshöhe
Johannisbeere: Wildtomate
Zebreno: schwarze Früchte mit roten Streifen
Russisches Ochsenherz: mittelrote Fleischtomate
Weißes Wunder: große weiße Fleischtomate
Schmale-Gelbe-Grünstreifig: Schmale gelbe Früchte mit grünen Streifen


Verkauf (Nur so lange Vorrat reicht, da ich nur kleine Mengen habe):

Preis: 10 Samen pro Tüte, 2,00 Euro + Briefporto Deutsche Post

Bestellung (nur per E-mail):

Formlos per E-mail an gourmetkater@firma-hintz.de
Bitte Postanschrift nicht vergessen!
Zahlungsbedingungen: Bei Bestellung wird Ihnen eine Rechnung mit der Kontonummer per E-mail zugeschickt .
Versand erfolgt nach Vorkasse, wenn der Betrag meinem Konto gutgeschrieben wurde.

Mittwoch, 8. Februar 2012

Da ist Musike drin!

Wenn ich so mit dem Auto unterwegs bin, oder zu Walpurgis mit dem Besen, da finde ich das schön, ein wenig Musik zu hören.

 

Deshalb habe ich im Auto - und auch am Besen - ein wunderschönes Autoradio.

 

Und wenn ich dann durch die Gegend cruise, dann höre ich immer meine Lieblingsmusik oder mein Lieblingssender ist mit dabei.

 

Dies ist für uns heute so selbstverständlich, daß wir gar nicht mehr wissen, wann das Radio den Weg in unsere Automobile gefunden hat?!

 

Und wer hatte eigentlich diese tolle Idee?

 

Das mit der Idee kann ich nicht beantworten.

 

Aber das WANN bringt uns zu einer runden Zahl:

 

Denn unser liebes Autoradio wird 80 Jahre alt!

 

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Geburtstag!

 

Früher, da warst Du so richtig teuer! Der Gegenwert für Dich soll schon einmal umgerechnet 3000,00 Euro gewesen sein! Nur um mobil Radio zu hören!

 

Und heute? Radio ist Nebensache, denn egal ob CD oder MP3: Musik kannst Du von vielen Medien spielen!

Und damit der moderne Droschkenkutscher den Überblick nicht verliert, kannst Du uns sogar den Weg verraten!

 

Na wenn das keine Entwicklung ist!

Montag, 6. Februar 2012

Wochenrückblick - Die Eiszeit

Was soll man da sagen?

 

Kalt war es in der letzten Woche! Verdammt kalt!

 

Bei Minus 20 Grad ist es letztendlich egal, wie man aussieht. Da heißt es überleben und noch eine dicke Jacke angezogen!

 

Aber eigentlich dürfen wir uns gar nicht beschweren, denn im Osten mit der sibirischen Kälte, denen geht der Hintern förmlich auf Grundeis!

 

 

Was sicher auch für die griechische Regierung gilt. Denn da wird immer noch gerätselt, was man mit den Schulden macht. Aber Europa wird schon helfen.....

...Aber auch dort kühlt die Spendierlust deutlich ab.

 

 

Da sich der Falklandkrieg, ein alberner Krieg um einen Flecken Land im Atlantik, der auch Islas Malvinas, genannt wird, jährt, haben die Briten schon einmal ein modernes Kriegsschiff zu diesen Inseln geschickt.

 

Argentiniens Reaktion darauf war erwartungsgemäß frostig.

 

 

Die Occupy-Bewegung in Washington mußte die Zeltstadt räumen. Nicht weil man sich Sorgen um die Leute dort machte, wegen Kälte und so. Eigentlich sieht Washington recht frühlingshaft aus!

 

Nein, deshalb nicht.

 

Aber wenn man Demonstranten schon nicht mit politischen Mitteln klein klopfen kann weil es so etwas wie ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt...

 

...dann muß die gute alte Parkordnung für Grünflächen zitiert werden. Darin steht nämlich: Das Camping im Parkgelände ist verboten!

 

Ach so.

 

 

Nun haben neulich Forscher eine Methode gefunden, wie man Gedanken hörbar machen kann.

Also jetzt nicht die Gedanken von Demonstranten - die schreien ihre Gedanken eh heraus.

 

Aber interessant ist diese Methode schon, so bei den stillen, geheimen....gefährlichen???....Gedanken.

 

Obwohl, bei manchen Zeitgenossen mit schlichtem Gemüt?

Da wird wohl totale Stille herrschen!

 

 

Wie laut war wohl das Erstaunen in Neuseeland, als man dort im Netz zwischen Fischen diesen Monster-Flohkrebs gesehen hat!

Flohkrebse? Sie wissen doch, diese winzigen Viecher im Wasser!

Und dieser im Netz soll riesig gewesen sein!

 

Ja wer in trüben Wassern fischt, der findet gar graußliche Dinge...

 

 

Etwas weniger trübes Wasser hätten sicher die Leute in Australien gern, die versuchen, ihre Habseligkeiten aus den Fluten zu fischen...

 

 

Gefunden wurde ein neuer Minister für ein Amt, das echte deutsche Kultur retten soll!

 

Um welches Kulturgut, Amt und Person soll es hier gehen, fragen Sie sich?

 

Unser innig geliebter Karl Theodor zu Guttenberg wurde von einigen Leuten zum Tortenminister gekührt, um die urdeutsche Tradition des Nachmittagskaffees nebst Konditorenkunst zu erhalten.

 

Denn der Karl, der hatte immer betont, wertebewußt zu sein. Und das er einen Tortenschmiß gekonnt überspielen kann, dies hat er uns nun auch bewiesen!

 

 

Weniger schön war das Ende des Versuches, eine UN-Resolution gegen Syriens Diktator Assad zu beschließen.

Rußland und China haben gezeigt, daß ihnen Menschenleben recht nebensächlich sind, wenn es um Waffenlieferungen, Militärbasen und dicke Geschäfte geht.

Sonntag, 5. Februar 2012

In Gourmetkaters Postkorb gefunden: Eine warme Wollmütze gebraucht???

Wer noch dringend bei dieser Kälte eine warme Wollmütze braucht, für den kam folgende Meldung gerade passend in meinen Postkorb!

 

Wie schon geschrieben, hat meine Freundin Csilla in Leipzig ihre Wollwerkstatt. Dort gibt es regelmäßig auch Workshops rund um das Thema Wolle. So hat sie heute geschrieben:

 

 

"Trotz gemeine Winterkälte wird am Dienstag ab 17 Uhr im Wollwerk gesponnen und geklöppelt.

 

Jetzt gerade braucht man warme Wollmütze, Schal & Co.

 

Also, für die, die nicht selbst spinnen können, sind die Wollregale im Wollwerk gefüllt.

 

Am Mittwoch ab 14 Uhr offene Werkstatt."

 

 

Mehr zur Werkstatt gibt es auf:

 

www.wollcsilla.de

 

oder auf

 

http://szilcsil.wordpress.com

Donnerstag, 2. Februar 2012

Heute einen Schatten gesehen?

Heute war draußen, mal abgesehen von der Kälte, bestes Sonnenwetter.

Und da wir Maria Lichtmeß haben, ist es wieder Zeit, das Licht - oder besser
den Schattenwurf - zu messen.

Dazu brauchte ich heute kein Murmeltier im Winterschlaf zu stören.
Denn mein Schatten war im Schnee prächtig zu sehen!

So ein Mist!

Das bedeutet noch weitere 6 Wochen Winter!!!!

In meinem Garten & mehr...

  • Wenn die Presse klingelt - An manchen Tagen hat man Besuch, über den man sic freut! So ein Tag war heute bei uns auf dem Hof. Denn zwei nette Reporter von der Mitteldeutschen Zeitu...
    vor 1 Woche
  • Noch ruft die Arbeit! - Mispel Wer als Städter nun denkt. es hat sich im Garten ausgearbeitet, der irrt gewaltig! Denn man hat auch zu dieser späten Jahreszeit alle Hände voll zu ...
    vor 1 Woche

Beliebteste Posts

Follow by Email